Erfolgreiche Saison der TT-Jugendabteilung

Nachdem im vorherigen Spiel der A1-Schüler gegen die SGK Bad Homburg bereits die Meisterschaft fest gemacht wurde ging es in den beiden letzten Spielen um den Ausbau der hervorragenden Bilanz, was in eindrucksvoller Weise gelang. 

Zunächst konnte feitags Abend gegen Erbenheim ein 6:2 verbucht werden, in der Hinrunde wurde hier beim 5:5 noch ein Punkt abgegeben. Lediglich ein Doppel und Quentins Einzel gegen Erbenheims Nummer eins, Janina Locke, wurde knapp im 5. Satz verloren. Und auch am Samstag gewannen die A1-Schüler letztlich klar mit 6:1 gegen Kelkheim; nur Pascal verlor überraschend aber verdient sein Einzel.

Insgesamt wurde die A1-Schüler-Manschaft somit mit 32:4 Punkten verdienter Meister der Bezirksliga West. Lediglich eine Niederlage und 2 Unentschieden stehen am Ende zu Buche. Eine super Mannschaftsleistung! Hervorzuheben sind hierbei die tollen Bilanzen von Quentin und Pascal: ersterer musste über die komplette Runde lediglich 3 Niederlagen bei 28 Siegen einstecken, Pascal hatte bei ebenfalls 3 Niederlagen 20 Siege auf dem Konto. Auch beide Doppel mit Quentin/Linus und Sophia/Pascal gehören in der Gesamtrunde zu den 6 Besten der Liga.

Die Mannschaft zeigte in der abgeschlossenen Saison eine konstant gute und konzentrierte Leistung, wurde auch hervorragend betreut durch Erfolgstrainer Andreas Hansetz. Dieser hatte in der nun abgeschlossenen Saison als Jugendleiter 5 Mannschaften ins Rennen geschickt. Die Bilanz der wachsenden Jugendabteilung kann sich sehen lassen: Zweimal Meister (Jugend und A1), einmal Vizemeister (B1), einmal Platz 4 (A2) und mit der neu formierten und mit TT-Neulingen bestückten B2 wurde der 8. Platz erreicht.

Und bekanntlich ist nach der Saison vor der Saison...Wie die neue Saison gestaltet wird, in welcher Zusammensetzung welche Mannschaft in welcher Liga gemeldet wird, zeigt sich in den nächsten Wochen. Zunächt steht ein intensives Trainingscamp auf dem Programm: in der zweiten Osterferienwoche werden 15 Kinder 6 Stunden täglich ihre Fertigkeiten weiter trainieren und somit hoffentlich den Grundstein für eine weitere erfogreiche Sasion 2019/2020 legen!

Naurod vs. TuS 1883 Nordenstadt

 

Fulminante Rückrunde – letztes Spiel 6:1 für die Nauroder A2


Auch ihr letztes Spiel der laufenden Saison entschieden die Nauroder A2-Schüler klar für sich. In gewohnter Besetzung gaben sie nur den Punkt des Doppel Peter Buchwaldt/ Luis Stock ab. Ansonsten wurden alle Einzel souverän nach Hause gebracht.

Betrachtet man die Bilanzen, so wird deutlich, welch starke Rückrunde die A2-Schüler in der Kreisliga bestritten haben. Das Doppel Leander Molitor/ Lenny Bartosch führt schon seit Wochen die Rangliste an.

Vor allem Luis Stock sei hier erwähnt, der als Neuling in die Mannschaft kam, zunächst häufig seine Punkte den Gegnern überlassen musste, aber im Verlauf der Saison seine Leistung immer weiter steigern konnte, so dass er insgesamt mit einer Bilanz von 6:12 die Saison abschließt. Vergleicht man die Vor- und Rückrunde der Spieler-Rangliste ergibt sich eine Differenz von zehn Plätzen Unterschied. Peter Buchwaldt, der auch seine erste Saison fest in einer Mannschaft spielt, kommt am Ende auf eine Gesamtbilanz von 14:8. Leander kann seine Saison mit einem 8. Platz in der Spieler-Rangliste gesamt abschließen, Lenny belegt hier Platz 15.

So kann man insgesamt betrachtet von einer wirklich erfolgreichen Saison dieser neu formierten Mannschaft sprechen. Schließen sie doch diese mit dem 4. Tabellenplatz ab; in der Rückrundentabelle stehen die Nauroder sogar am ersten Tabellenplatz.

A2-Schüler: Lenny Bartosch, Peter Buchwaldt, Leander Molitor, Luis Stock mit ihrem Trainer Andreas Hansetz

Versöhnlicher Saisonabschluss für die B2-Schüler

Für die Saison 2018/19 gab es im Nachwuchsbereich einige neue Kinder, die zum ersten Mal im Mannschaftsbetrieb eingesetzt wurden: Fabian Hinz, Jonas Knospe, Helena Lange, Ben Mauer, Luca Neugebauer und Valentin Sassenrath und Moritz Schneider. So formierte sich die B2-Schüler-Mannschaft in der Kreisklasse, die im Dreier-Pokalsystem spielt und damit mannschaftsintern die Spieler rotierten. Valentin Sassenrath spielte in der Hinrunde fast komplett bei den B1-Schülern in der Kreisliga und kam erst in der Rückrunde vermehrt in dieser Mannschaft zum Einsatz. 

Da die Neulinge auch in der B-Schüler Kreisklasse auf teilweise erfahrenere und auch ältere Gegner trafen, war der Saisonstart zunächst hart. So kam es zwar von Beginn an zu einzelnen Spielsiegen (Luca, Ben und Fabian punkteten im Einzel und auch der erste Doppelsieg von Luca und Ben stellte sich gegen den TV 1886 Igstadt ein), aber ein Punktgewinn blieb für die unerfahrene Mannschaft aus. So ging es zunächst darum, Wettkampfpraxis zu erhalten und Erfahrungen im Mannschaftsbetrieb zu sammeln.

Doch Ausdauer, Durchhaltevermögen und vor allem gutes Training zahlen sich eben aus. So wurden die Nauroder B2-Schüler am Saisonende mit zwei Siegen für all das belohnt.

Am 27.03.19 war es dann endlich soweit. Es ging zum vorletzten Saisonspiel zum TuS 1883 Nordenstadt (SC), in der Hinrunde hatten unsere B1-Schüler trotz Verstärkung von Peter Buchwaldt (er spielt eigentlich bei den A2-Schülern und diesmal aushalf) nur ein 2:5 aus ihrer Sicht erlangt. Diesmal konnten aber bereits in der ersten Einzel-Runde Jonas und Fabian ihr Spiel nach Hause bringen und auch ihr gemeinsames Doppel in drei Sätzen gewinnen. In der zweiten Einzel-Runde punkteten dann Luca und Fabian souverän, so dass es erstmalig in der Saison am Ende 5:2 für die Nauroder B1-Schüler stand. Mit diesem Motivationsschub gingen sie dann in ihr letztes Heimspiel gegen TuS Et. Wiesbaden. In diesem letzten Spiel kamen alle fünf übriggebliebenen Spieler der B1-Schüler-Mannschaft zum Einsatz. So spielten Jonas, Luca und Ben die Einzel, Valentin und Fabian das Doppel. Sowohl Jonas als auch Ben gewannen jeweils souverän ihre ersten Einzel Und auch das Doppel (erster Spielgewinn für Valentin) brachte den Naurodern einen Punkt. In der zweiten Einzel-Runde brachten dann Ben und Luca in je drei Sätzen ihre Spiel nach Hause, so dass es am Ende 5:2 für die Nauroder stand, die nun in der Bilanz zwar den letzten Tabellenplatz belegen (4:24), aber einen deutlichen Aufwärtstrend verzeichnen, den sie bei guter Vorbereitung in der nächsten Saison aufnehmen und weiterführen können. Was lange währt, wird....

B2-Schüler: Jonas Knospe, Ben Mauer, Luca Neugebauer, Valentin Sassenrath sowie Lenny Bartosch und Peter Buchwaldt mit ihrem Trainer Andreas Hansetz

Naurod vs. FT Wi.-Schierstein
Auch das letzte Heimspiel entschieden die A2-Schüler für sich


Am vergangenen Samstag empfingen die Nauroder A2-Schüler den Tabellendritten FT Schierstein. Die Nauroder traten diesmal mit Lavina Lange (sie vertrat Peter Buchwaldt, der diesmal verhindert war), Leander Molitor, Lenny Bartosch und Luis Stock an. Es begann zunächst mit einem Sieg des führenden Ranglisten-Doppels Molitor/ Bartosch. Das zweite Nauroder Doppel Lange/ Stock, das heute erstmals zusammen spielte, machte es spannend bis zum Schluss, mussten sich dann aber im 5. Satz mit 11:13 geschlagen geben.

Der Rest des Spiels wurde von deutlichen Spielsiegen bestimmt. An der Nummer 1 der Schiersteiner kamen weder Lavina noch Leander vorbei, beide verloren ihr Einzel klar in drei Sätzen. Ebenso deutlich gewannen die beiden auch ihr zweites Einzel, wobei Lavina einen Satz abgab. Im hinteren Paarkreuz musste sich Luis nur gegen die Nummer 3 geschlagen geben; er und Lenny punkteten in den verbleibenden drei Spielen jeweils deutlich mit 3:0 Siegen. Der Endstand von 6:4 bescherte den Naurodern dann den 4. Tabellenplatz, bevor sie am kommenden Samstag in ihrem letzten Spiel den TuS Nordenstadt in Naurod empfangen.

Die Jugend der TG Naurod feierte in der Kreisliga einen souveränen Start-Ziel-Sieg und wurde mit 24:0 Punkten überlegener Meister. Letztes Jahr noch in der Bezirksliga traten die Jungs in dieser Spielzeit aufgrund anderer privater Verpflichtungen in der Kreisliga an. Mit Michael Kost und Vincent Schmidt im oberen sowie Felix Hüller und Samuel Dietz im unteren Paarkreuz ging die Mannschaft zunächst in die Saison. Leider zog sich Vincent nach nur 2 Einsätzen aus privaten Gründen aus der Mannschaft zurück, so dass fast die komplette Saison Aushilfe nötig war. Dies wurde durch die A-Schüler-Mannschaften (hier vor allem Quentin Molitor und Pascal Schmidt) hervorragend aufgefangen.

Michael Kost steht mit einer makellosen 17:0 Bilanz an Position 1 der Kreisliga-Rangliste, ebenso haben alle eingesetzten A-Schüler eine "weiße Weste" und trugen mit einer summierten 17:0 Bilanz zur Meisterschaft bei. Felix, durch das Ausscheiden von Vincent an Position 2 gerückt, sowie Samuel hatten eine etwas durchwachsene Saison mit einer 8:7- bzw. 8:5-Bilanz. Beide haben sich aber bereits engagiert und erfolgreich in der Betreuung der jüngeren Nachwuchsmannschaften eingebracht. 

Insgesamt aber eine souveräne Vorstellung der Jugendmannschaft angeführt von einem herausragenden Michael Kost! Nächste Saison sind alle 3 hoffentlich bei den Aktiven erfolgreich und unterstützen weiterhin das Trainerteam der TG Naurod!

Jugendmannschaft: Samuel, Felix, Michael, Pascal

A1-Schüler vorzeitig Meister in der Bezirksliga!

Am drittletzten Spieltag der Bezirksliga West war die SGK Bad Homburg zu Gast. Diese musste auf ihre nominelle Nummer 1 verzichten, wohingegen unsere A1-Schüler in gewohnter Aufstellung antraten: Quentin Molitor, Linus Klode, Pascal Schmidt und Sophia Dietrich. 

Nach der ersten Sainonniederlage letzte Woche gegen Kostheim und der Meisterschaft vor Augen (es war klar, dass ein Sieg diese bedeutete) gab es zunächst einen nervösen Spielstart in beiden Doppeln. Der erste Satz ging jeweils in die Verlängerung, wurde aber je für Naurod entschieden. Danach kehrte etwas Ruhe ein und wie in dieser Spielzeit so häufig der Fall ging die TG mit 2:0 in Führung.

Quentin, in der Hinrunde noch an 3, in der Rückrunde an 1 spielend, überzeugte erneut in seinen beiden Einzeln, die er jeweils klar 3:0 für sich entschied. Er baute damit seine hervorragende Rundenbilanz aus und steht als B-Schüler an Position 2 der Rangliste in der A-Schüler Bezirksliga! Eine durchweg gelungene Saison von Quentin, der auch im Bezirksleistungszentrum des hessischen Tischtennisverbandes trainiert.

Ebenfalls dort zu finden ist Linus, der mit einer knappen Niederlage und einem knappen Sieg je im 5. Satz gegen Bad Homburg seinen Teil zum Sieg beitrug. In der Hinrunde an 1, in der Rückrunde an 2 spielend, hat er eine etwas durchwachsene Saison hinter sich, spielt aber ebenso als B-Schüler auf hohem Niveau und hat manch enges Match mit Nervenstärke für sich entscheiden können.

Im unteren Paarkreuz trat Pascal in der Rückrunde an Position 3 (in der Hinrunde an 4) an und konnte auch gegen Bad Homburg seine weiße Weste behalten: mit einer 8:0 Bilanz in der Rückrunde und einer 19:2 Bilanz in der kompletten Runde erwies er sich als sicherer und starker Rückhalt für die Mannschaft. Beim Spiel gegen Bad Homburg konnte er erneut 3:0 gewinnen.

Sophia, in der Hinrunde an 2, in der Rückrunde an 4, verlor ihr Einzel knapp im 5.Satz. Konnte aber erneut mit Pascal im Doppel punkten. Die beiden stehen als Spieler des unteren Paarkreuzes an Position 5 der Doppel-Rangliste! Quentin und Linus finden sich an Position 3.

So endete das Spiel gegen Bad Homurg letztlich mit 6:2 und die A1-Schüler stehen somit vorzeitig als Meister der Bezirksliga West fest! 

A1-Schüler: Sophia, Linus, Quentin, Pascal mit ihrem Trainer Andreas Hansetz

TG Naurod vs. TuS 1883 Nordenstadt

B1-Schüler holen auch im letzten Saisonspiel ihre Punkte nach Hause

 

Im letzten Spiel der Saison mussten die Nauroder B1-Schüler zum TuS Nordenstadt. Hier begann das Spiel zunächst mit zwei Niederlagen in den Einzeln von Lavina Lange und Kjell Molitor. Lavina verlor dabei etwas unglücklich, aber deutlich im 5. Satz, nachdem sie dem Gegner immer wieder auf die Fersen gerückt war. Dies waren aber auch die einzigen Spiele, die die Nauroder verloren, alle anderen Einzel entschieden Lavina, Kjell und Lenny Bartosch klar in drei Sätzen für sich. Im Doppel mussten Lavina und Kjell noch einen 4. Satz dranhängen, bevor es am Ende dann 5:2 aus Sicht der Nauroder stand. Damit ist ihnen der 2. Tabellenplatz sicher und der 1. Tabellenplatz dem VfR Wiesbaden II wohl auch nicht mehr zunehmen, da es zwar theoretisch noch zum Punktegleichstand kommen kann, aber die Spieledifferenz deutlich gegen die Nauroder spricht.

B1-Schüler: Lavina Lange, Kjell Molitor sowie Lenny Bartosch, Peter Buchwaldt und Leander Molitor mit ihrem Trainer Andreas Hansetz

Naurod vs. TuS Et. Wiesbaden 

A2-Schüler spielen weiterhin eine gute Rückrunde


Zu Gast beim TuS Et. Wiesbaden punktete diesmal im Doppel das hintere Paarkreuz mit Peter Buchwaldt und Luis Stock. Die Führenden der Doppel-Rangliste, Leander Molitor und Lenny Bartosch, mussten die Punkte diesmal dem Gastgeber überlassen, so dass es vor den Einzeln 1:1 stand. In der ersten Einzelrunde konnte nur Lenny nicht gegen eine starke Nummer 1 der Gegner nicht gewinnen; Leander, Peter und Luis brachten ihre Spiele nach Hause. In der nächsten Einzelrunde verlor auch Leander gegen die Nummer 1 des Gastgebers in vier Sätzen. Lenny konnte seinen Gegner klar in drei Sätzen schlagen, Peter musste allerdings nach einer Führung von zwei Sätzen bis zum erlösenden 11:9 aus seiner Sicht warten, um seiner Mannschaft erneut zu einem Sieg zu verhelfen. Hatten die A2-Schüler in der Vorrunde noch eine 3:6 Niederlage gegen TuS Et. Wiesbaden hinnehmen müssen, konnten sie diesmal das Ergebnis spiegeln und gewannen 6:3.

TG Naurod vs. TV 1886 Igstadt 

Siegesserie hält an


Im heutigen Heimspiel traten die B1-Schüler mit Lavina Lange, Kjell Molitor und Peter Buchwaldt gegen den TV Igstadt an. Bereits nach den ersten drei Einzeln stand es 3:0 für die Gastgeber, die souverän ihre Spiele nach Hause brachten. Im Doppel gaben Lavina und Kjell zunächst den ersten Satz mit 10:12 an die Igstädter, denen sie aber dann in den nächsten drei Sätzen klar überlegen waren. In der zweiten Einzel-Runde konnte dann aber nur noch Lavina punkten, Peter unterlag noch nach zwei gewonnen Sätzen seinem Gegner und Kjell verpasste knapp den fünften Satz. So stand es am Ende 5:2 für die Gastgeber, die somit weiterhin am 2. Tabellenplatz stehen.

Erste Niederlage für die A1-Schüler

Mit dem TV Kostheim war der aktuelle Tabellendritte der Bezirksliga West zu Gast bei den bis dato ungeschlagenen A1-Schülern. Das Spiel begann mit zwei knappen Doppeln, die jeweils im fünften Satz entschieden wurden: Bei Quentin und Linus leider zum 0:1, bei Sophia und Pascal mit 12:10 im Entscheidungssatz zum 1:1 Zwischenstand. Danach gingen Quentin und Linus an die Tische, beide verloren relativ deutlich mit 1:3. Pascal konnte sein erstes Einzel nach 3-wöchiger Trainingspause mit 14:12 im fünften Satz für sich entscheiden, Sophia verlor ihr Einzel deutlich 0:3. So war ein 2:4 Zwischenstand erreicht. Sein zweites Einzel konnte Quentin 3:1 gewinnen, wohingegen Linus erneut mit 0:3 den Kürzeren zog. Durch einen klaren 3:0 Sieg in seinem zweiten Einzel konnte Pascal noch einmal auf 4:5 verkürzen. Leider verlor Sophia aber auch ihr zweites Einzel deutlich 0:3.

Damit hieß es am Ende verdient 6:4 für die Kostheimer Mannschaft und die erste Saisonniederlage musste verbucht werden. Am kommenden Freitag 30.3.19 kommt mit dem SGK Bad Homburg eine Mannschaft aus dem unteren Tabellendrittel als Gast und mit einem Sieg könnte die vorzeitige Meisterschaft festgemacht werden.

TG Naurod vs TCC RW 1921 Biebrich

Auch im Auswärtsspiel in Biebrich gingen die A2-Schüler mit 2:0 in Führung, nachdem sie beide Doppel mit je drei klaren Sätzen für sich entscheiden konnten. Damit sichern sich Leander und Lenny auch weiterhin die Führung der Doppel-Rangliste.
Das hintere Paarkreuz, Peter Buchwaldt und Luis Stock, konnte leider auch heute seine Einzel nicht für sich entscheiden, obwohl sich beide kämpferisch gaben. 
Leander Molitor und Lenny Bartosch punkteten jeweils in ihren beiden Einzeln, so dass es auch hier am Ende 6:2 für Naurod stand. Damit rücken die Nauroder A2-Schüler zumindest vorübergehend auf den 5. Tabellenplatz vor.

 

   
© Turngemeinde 1890 Naurod e.V.