Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

...

Ich bin einverstanden

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden

  • 2018MSGT1.jpg
  • 2018MSGT2.jpg
  • 2018MSGT3.jpg

Tischtennis: A2-Schüler zeigen Stärke in der Bezirksoberliga

TG Naurod vs. Kelkheim

Auch in der Bezirksoberliga ist die TG Naurod in der Saison 2019/2020 mit einer Nachwuchs-Mannschaft vertreten. 

Unsere A2-Schüler starteten mit Lenny Bartosch, Lavina Lange, Kjell Molitor und Peter Buchwaldt gegen die SG Kelkheim in die Saison. Da sich die Mannschaft in dieser Konstellation neu formierte, war eine Einschätzung gegen Kelkheim zunächst schwer, da alle Spielerinnen und Spieler in der letzten Saison noch auf Kreisebene zu Hause waren. Was dann folgte, konnte sich aber auch auf Bezirksebene sehen lassen.

Mit den Doppeln erspielte sich die Mannschaft zunächst das 1:1 ; hierbei gewannen Lavina und Lenny mit 3:1 Sätzen, Kjell und Peter mussten sich 0:3 geschlagen geben, hatten aber enge Sätze, so dass sie auch nicht chancenlos waren.

Lenny und Lavina konnten jeweils ihr erstes Spiel souverän mit 3:0 für sich entscheiden und auch Peter, der erst eine TT-Saison hinter sich hat, ließ seinem Gegner keine Chance und gewann mit 3:1 sein Spiel. Danach wurde es sehr spannend. Kjell lag zunächst durch zwei knappe Sätze mit 0:2 hinten, konnte dann aber das Spiel drehen und am Ende im 5. Satz für sich entscheiden. Einzig Lenny musste Punkte in Kelkheim lassen, als er in seinem Spiel gegen die Kelkheimer Nummer 1 im 5. Satz mit 11:13 unglücklich verlor. Lavina allerdings konnte sich auch in ihrem 2. Spiel behaupten und siegte im 5. Satz, nachdem ihr Gegner nach seinem 0:2 Rückstand zunächst zum 2:2 ausgeglichen hatte.

Tischtennis: A1-Schüler sind auch in der Verbandsliga nicht zu stoppen

Unsere A1-Schüler starten mit dem Quartett Quentin Molitor, Linus Klode, Pascal Schmidt und Leander Molitor in der Saison 2019/2020 in der Jungen 15 Verbandsliga (zweithöchste Spielklasse im Nachwuchsbereich in Hessen).

Am 1. Spieltag ging es zum TTC Ober-Erlenbach in Bad Homburg. Unsere Mannschaft machte direkt da weiter, wo sie in der letzten Saison aufgehört hatte. Nach den Doppeln erspielte sich unsere Mannschaft eine 2:0 Führung. Sowohl Quentin und Linus sowie Pascal und Leander gewannen dabei je mit 3:1 nach Sätzen. Linus erhöhte mit einer souveränen Vorstellung auf 3:0. Quentin hingegen fand heute nicht zu seinem Spiel und musste seinem Gegner zum verdienten Sieg gratulieren, so dass die Gastgeber auf 1:3 verkürzten. Nun ging Leander an den Tisch, Leander hatte sich in der letzten Saison mit starken Leistungen in der A2 und sehr guten Trainingsleistungen seinen Platz in der A1 erkämpft, so dass er nun Stammspieler hier ist. Leander fand in sein Einzel gut rein, so dass er mit einem deutlichen 3:0 Erfolg auf 4:1 für Nauerd erhöhte. Parallel spielte Pascal sein Einzel. Pascal war in der letzten Saison eine wichtige Stütze, da er im hinteren Paarkreuz und auch in den Doppeln kaum zu bezwingen war. Umso überraschender musste er den ersten Satz deutlich abgeben. An Pascals Reaktion merkte man nun deutlich, dass sich die Spieler insbesondere durch die vielen Spiele und Turniere auf hohem Niveau gut weiterentwickelt haben. Pascal blieb mental stark und sicherte sich Satz 2 genauso deutlich, wie er vorher den ersten Satz abgeben musste. Die folgenden Sätze verliefen relativ ausgeglichen, gegen Ende der Sätze hatte Pascal aber immer noch ein paar Körner mehr und sicherte somit diese zum 5:1 Zwischenstand. Kann es einen Sieg der Nauroder ohne einen Punkt von Quentin geben? Die Antwort lieferte er selbst, Nein! Er biss sich noch einmal in sein zweites Einzel im Duell der Spitzenspieler und behielt mit 3:1 die Oberhand, so dass unsere A1 mit einem 6:1 Erfolg in die Verbandsliga starte. Cho!!!

Im nächsten Spiel geht es zum TV Bad Schwalbach. Diese Mannschaft gilt als der Topfavorit auf den Meistertitel und ist auf jeder Position deutlich stärker einzuschätzen als unsere Mannschaft. Trotzdem werden wir versuchen, auch hier ein gutes Spiel abzuliefern.

Tischtennis: Jungen 13 1. Kreisklasse - Erstes Punktspiel für die Neulinge

Am letzten Freitag hatte die Jungen 13 Mannschaft mit unseren jüngsten Spielerinnen und Spielern ihr erstes Punktspiel in Mainz-Kostheim. Lediglich Helena Lange hatte in der letzten Saison bereits Punktspielerfahrung sammeln können, so dass sie als Mannschaftsführerin ihr Team souverän anführte. Obwohl dies für Joshua Gill und Leonard Maurer das erstes Punktspiel war, konnten diese gegen starke Kostheimer – unter anderem mit einem Spieler aus dem Kreisleistungszentrum - auf Augenhöhe mitspielen und alle mindestens Satz- oder gar Spielgewinne für sich verbuchen, auch wenn der Gesamtsieg nach Kostheim ging.

Joshua Gill, Helena Lange und Leonard Maurer

 

Tischtennis: Erneute Teilnahme von Lavina Lange an der HTTV-Rangliste

Lavina Lange startete erneut bei den HTTV-Ranglisten Turnieren in ihrer Altersklasse Mädchen 13.

Mit einer Bilanz von 2:2, erspielte sie sich in ihrer Gruppe Platz 3 und erreichte damit ihren anvisierten Platz. 

 

Tischtennis: Nachwuchs bereitet sich auf die Saison vor

 

Am letzten Wochenende spielten Peter Buchwaldt, Leander Molitor und Luis Stock beim Main-Kinzig Nachwuchs Turnier in der Altersklasse Jungen 15 im Schweizer System. Für alle drei war es in diesem Spielsystem Premiere. Nachdem sie etwas unsicher begonnen haben, konnten sich alle im Laufe des Turniers steigern und belegten folgende Plätze: Peter Platz 12, Leander Platz 6 und Luis Platz 20.

Peter Buchwaldt, Leander Molitor, Luis Stock beim Main-Kinzig-Nachwuchs-Turnier

Auch in der Altersklasse Jungen 13 nahmen zwei Spieler der TG Naurod teil. Kjell Molitor und Quentin Molitor starteten beide gut ins Turnier. Mit einer Bilanz von 4:2 belegte Kjell Platz 9 und Quentin sicherte sich den Turniersieg in seiner Altersklasse mit einer Bilanz von 6:0.

Initiiert wurde die Teilnahme an diesem Turnier von Jürgen Salzbrunn als zusätzliche Saisonvorbereitung zum laufenden Training. Als Verstärkung fürs Coaching konnte er Patrick Rossel gewinnen. Beide sind ziemlich neu in der Nauroder TT-Abteilung, haben sich aber sehr schnell eingelebt und aktiv eingebracht.

 

Peter Buchwaldt, Leander Molitor, Luis Stock beim Main-Kinzig-Nachwuchs-Turnier

Tischtennis: A1-Schüler Meister in der Bezirksliga

Erfolgreiche Saison der TT-Jugendabteilung

Nachdem im vorherigen Spiel der A1-Schüler gegen die SGK Bad Homburg bereits die Meisterschaft fest gemacht wurde ging es in den beiden letzten Spielen um den Ausbau der hervorragenden Bilanz, was in eindrucksvoller Weise gelang. 

Zunächst konnte feitags Abend gegen Erbenheim ein 6:2 verbucht werden, in der Hinrunde wurde hier beim 5:5 noch ein Punkt abgegeben. Lediglich ein Doppel und Quentins Einzel gegen Erbenheims Nummer eins, Janina Locke, wurde knapp im 5. Satz verloren. Und auch am Samstag gewannen die A1-Schüler letztlich klar mit 6:1 gegen Kelkheim; nur Pascal verlor überraschend aber verdient sein Einzel.

Tischtennis Kreisliga A2-Schüler

Naurod vs. TuS 1883 Nordenstadt

Fulminante Rückrunde – letztes Spiel 6:1 für die Nauroder A2
Auch ihr letztes Spiel der laufenden Saison entschieden die Nauroder A2-Schüler klar für sich. In gewohnter Besetzung gaben sie nur den Punkt des Doppel Peter Buchwaldt/ Luis Stock ab. Ansonsten wurden alle Einzel souverän nach Hause gebracht.

Betrachtet man die Bilanzen, so wird deutlich, welch starke Rückrunde die A2-Schüler in der Kreisliga bestritten haben. Das Doppel Leander Molitor/ Lenny Bartosch führt schon seit Wochen die Rangliste an.

Tischtennis Kreisklasse B2-Schüler

Versöhnlicher Saisonabschluss für die B2-Schüler

Für die Saison 2018/19 gab es im Nachwuchsbereich einige neue Kinder, die zum ersten Mal im Mannschaftsbetrieb eingesetzt wurden: Fabian Hinz, Jonas Knospe, Helena Lange, Ben Mauer, Luca Neugebauer und Valentin Sassenrath und Moritz Schneider. So formierte sich die B2-Schüler-Mannschaft in der Kreisklasse, die im Dreier-Pokalsystem spielt und damit mannschaftsintern die Spieler rotierten. Valentin Sassenrath spielte in der Hinrunde fast komplett bei den B1-Schülern in der Kreisliga und kam erst in der Rückrunde vermehrt in dieser Mannschaft zum Einsatz. 

Tischtennis Kreisliga A2-Schüler

Naurod vs. FT Wi.-Schierstein
Auch das letzte Heimspiel entschieden die A2-Schüler für sich


Am vergangenen Samstag empfingen die Nauroder A2-Schüler den Tabellendritten FT Schierstein. Die Nauroder traten diesmal mit Lavina Lange (sie vertrat Peter Buchwaldt, der diesmal verhindert war), Leander Molitor, Lenny Bartosch und Luis Stock an. Es begann zunächst mit einem Sieg des führenden Ranglisten-Doppels Molitor/ Bartosch. Das zweite Nauroder Doppel Lange/ Stock, das heute erstmals zusammen spielte, machte es spannend bis zum Schluss, mussten sich dann aber im 5. Satz mit 11:13 geschlagen geben.

TT-Jugend Meister der Kreisliga

Die Jugend der TG Naurod feierte in der Kreisliga einen souveränen Start-Ziel-Sieg und wurde mit 24:0 Punkten überlegener Meister. Letztes Jahr noch in der Bezirksliga traten die Jungs in dieser Spielzeit aufgrund anderer privater Verpflichtungen in der Kreisliga an. Mit Michael Kost und Vincent Schmidt im oberen sowie Felix Hüller und Samuel Dietz im unteren Paarkreuz ging die Mannschaft zunächst in die Saison. Leider zog sich Vincent nach nur 2 Einsätzen aus privaten Gründen aus der Mannschaft zurück, so dass fast die komplette Saison Aushilfe nötig war. Dies wurde durch die A-Schüler-Mannschaften (hier vor allem Quentin Molitor und Pascal Schmidt) hervorragend aufgefangen.

TT Bezirksliga A1-Schüler TG Naurod-SGK Bad Homburg 29.3.19

A1-Schüler vorzeitig Meister in der Bezirksliga!

Am drittletzten Spieltag der Bezirksliga West war die SGK Bad Homburg zu Gast. Diese musste auf ihre nominelle Nummer 1 verzichten, wohingegen unsere A1-Schüler in gewohnter Aufstellung antraten: Quentin Molitor, Linus Klode, Pascal Schmidt und Sophia Dietrich. 

Nach der ersten Sainonniederlage letzte Woche gegen Kostheim und der Meisterschaft vor Augen (es war klar, dass ein Sieg diese bedeutete) gab es zunächst einen nervösen Spielstart in beiden Doppeln. Der erste Satz ging jeweils in die Verlängerung, wurde aber je für Naurod entschieden. Danach kehrte etwas Ruhe ein und wie in dieser Spielzeit so häufig der Fall ging die TG mit 2:0 in Führung.