• 2018MSGT1.jpg
  • 2018MSGT2.jpg
  • 2018MSGT3.jpg

TT Jungen 15 Kreisliga - weitere Punkte und Dritter der Tabelle

TG 1890 Naurod II vs. TTC RW 1921 Biebrich

Am Freitag, den 25.09.2020, traten die Nauroder Jungen 15 Kreisliga gegen RW Biebrich in ihrer gewohnten Stammformation mit Peter Buchwaldt, Jonas Knospe, Ben Mauer und Luca Neugebauer an. Nach den ersten beiden Spielen des vorderen Paarkreuzes stand es zunächst ausgeglichen. Peter konnte seinen Gegner in drei klaren Sätzen besiegen. Jonas, der krankheitsbedingt zuvor kaum trainieren konnte, hatte gegen die Biebricher Nummer 1 nichts entgegenzusetzen und gab das Spiel mit 1:3 Sätzen ab. Im hinteren Paarkreuz verhielt es sich in den ersten beiden Spielen ähnlich. Benn bezwang seinen Gegner in drei Sätzen und der bis dato ungeschlagene Luca fand in seinem Biebricher Gegner heute seinen Meister und verlor in vier Sätzen.

In der zweiten Spielrunde machte es das vordere Paarkreuz sehr spannend. Jeweils beide gingen nach einer 2:0 Satzführung noch in den fünften Satz, bis sie dann die verdienten Punkte nach Naurod holten.

Im hinteren Paarkreuz gab zunächst Ben sein Spiel mit 0:3 ab, so dass es an Luca hing, ob es ein Sieg oder Unentschieden für die Nauroder werden würde. Dieser konnte zunächst die beiden ersten Sätze knapp für sich entscheiden, gab den dritten in der Verlängerung ab, zeigte aber dann im vierten Satz Biss und gewann schließlich 3:1. So stand es am Ende 5:3 für die Nauroder und der 3. Tabellenplatz ist bis zum nächsten Spiel am 30.10.20 gegen den Tabellenführer gesichert. 

Erster Sieg im dritten Spiel der TT-Bezirksoberliga Jungen 18

Nach 2 Niederlagen zum Auftakt der BOL 20/21 stand das Auswärtsspiel der Jungen 18 beim TTC Merkenbach auf dem Programm. Für den erkrankten Luis Stock sprang Quentin Molitor ein. An Position 2 spielend gelangen ihm ebenso wie seinem Bruder Leander zwei klare Siege im vorderen Paarkreuz. Im hinteren Paarkreuz taten sich sowohl Pascal Schmidt als auch Lavina Lange gegen die mit Noppen spielende Nummer 4 von Merkenbach schwer und verloren jeweils 1:3, wohingegen beide gegen die Nummer 3 mit 3:1 gewinnen konnten. So resultierte mit 6:2 der erste Erfolg in dieser Runde und die Mannschaft kann sich auf den 7. Tabellenplatz verbessern. Nach einer 4-wöchigen Pause ist am 25.10.20 mit Staffel der nächste Gegner in Naurod zu Gast.

Tischtennis Nachwuchs - Naurod setzt sich im Kreispokal gleich zweimal gegen Kostheim durch

Sowohl die J 13 KL als auch die J 15 KL konnten sich am vergangenen Freitag jeweils gegen den TV 1877 Kostheim im Kreispokal behaupten.

Aber der Reihe nach:

Leonard Maurer, Hannes Weiss und Philipp Hoch traten heute für die J 13 im Kreispokal -Viertelfinale gegen die bisher ungeschlagene Mannschaft vom TV 1877 Kostheim an.

Leonard und Philipp konnten jeweils in ihrem ersten Einzel mit 3:1 überzeugen. Im zweiten Spiel konnte sich Philipp mit einem klaren 3:0 gegen seinen Gegner durchsetzen, Leonard machte es etwas spannender, holte aber den Punkt für die Nauroder dann im fünften Satz.

Hannes, unser jüngster Spieler, konnte in seinen ersten beiden offiziellen Spielen einen Satzgewinn verbuchen sowie Spielpraxis und -erfahrung sammeln, was einen tollen Einstand in den Spielbetrieb darstellt. Endstand 4:2 für die TG Naurod Jungen 13 KL.

Bei den J15 KL kam es zur gleichen Paarung im Kreispokal-Viertelfinale - TG Naurod vs. TV 1877 Kostheim.

Peter Buchwaldt, Ben Mauer und Luca Neugebauer vertraten die Nauroder und konnten in der ersten Runde direkt ein 3:0 herausspielen, in dem sie ihre Spiele souverän gewannen und insgesamt nur einen Satz abgaben.

In der zweiten Runde konnte nur Ben gegen seinen starken Kostheimer Gegner nichts ausrichten. Peter und Luca holten auch hier je einen Punkt für die TG Naurod, so dass es am Ende 5:1 stand.

So erreichen beide Mannschaften die Kreispokalendrunde am 12.12.2020, die von der TG Naurod ausgerichtet werden wird. 

TT Jungen 15 Kreisliga - zunächst weiterhin ungeschlagen; dann mit erster Auswärtsniederlage

TG 1890 Naurod II vs. TV 1877 Kostheim

Am Freitag, den 11.09.2020 traten die vier Stammspieler Peter Buchwaldt, Jonas Knospe, Ben Mauer und Luca Neugebauer zu Hause gegen den TV 1877 Kostheim an. Bereits nach der ersten Spielrunde stand es 3:1. Peter, Ben und Luca punkteten, nur Jonas hatte seinem Gegner wenig entgegen zu setzen. In der zweiten Runde musste neben Jonas, der nervös wirkte und sein Spiel heute nicht fand auch Ben seinem Gegner zum Sieg gratulieren. Peter und Luca holten allerdings die Punkte auch in dieser Runde für die TG Naurod zum Endstand von 5:3, sodass die Jungen 15 in der Kreisliga weiterhin ungeschlagen sind.

 

TuS Et. Wiesbaden 1846 vs. TG 1890 Naurod II

Am vergangenen Mittwoch, den 16.09.2020, musste die Mannschaft in leicht veränderter Besetzung zu ihrem ersten Auswärtsspiel zum TuS Et. Wiesbaden. Jonas, der krankheitsbedingt ausfiel, wurde von Tim Nissen ersetzt. 

In der ersten Runde musste Ben durch die veränderte Aufstellung für ihn ungewohnt an der 2. Position spielen, so dass er zwar kämpfte, aber seinem Gegner in drei Sätzen unterlag. Peter fand zunächst nicht zu seinem Spiel und vergab die Chance auf einen ersten Punkt in vier Sätzen. Tim, der erst kurze Zeit Tischtennis spielt, konnte zwar Spielerfahrung sammeln, war aber seinem Gegner insgesamt unterlegen. Hier fehlt die Spielpraxis und -erfahrung, die er sich aber in dieser Saison noch weiter aneignen kann. Nur Luca, der eine bislang souveräne Saison spielt und alle seine bisherigen Spiele gewonnen hat, punktete auch heute und wie gewohnt auch in beiden Spielen.

Leider konnte in Runde 2 nur noch Peter einen weiteren Siegpunkt zusteuern, so dass die Mannschaft insgesamt die erste Saisonniederlage einstecken musste und der Et. Wiesbaden zum 5:3 gratulieren konnte.

TT Jungen 15 Hessenliga - Leistungssteigerung, aber noch kein Sieg

Am vergangenen Wochenende traten die J 15 HL gleich zweimal an, auf dem Programm standen die Gegner aus Langenselbold und Darmstadt.

Am Samstag bei der TG 1953 Langenselbold traten die Nauroder mit Quentin Molitor, Linus Klode, Lenny Bartosch und Kjell Molitor in ihrer Stammbesetzung an. Quentin, in seinem ersten Spiel auf höchster Nachwuchsebene, konnte mit einem 3:0 seinem Gegner die Stirn bieten und den Naurodern den ersten Punkt sichern. In einem von ihm klar dominierten Spiel zeigte er, dass er mit dem Niveau dieser Liga gut mithalten kann. Linus kam gut ins Spiel, machte allerdings ein paar mehr kleinere Fehler als sein Gegner und musste sich, zwar in knappen Sätzen – es ging zweimal in die Verlängerung – mit 0:3 geschlagen geben. Lenny, der den ersten Satz noch abgeben musste, kam dann besser ins Spiel und holte schließlich den zweiten Punkt für die TG Naurod. Kjell kämpfte gegen die Langenselbolder Nummer 3, konnte aber auch den in die Verlängerung gehenden dritten Satz nicht für sich entscheiden und wurde am Ende mit 0:3 besiegt. So stand es nach der ersten Runde 2:2 und das Spiel blieb offen. 

Quentin, der sich in der zweiten Spielrunde, nach einem 0:2 Satzrückstand noch in den 5. Satz kämpfte, konnte am Ende das Spiel doch nicht mehr drehen und verlor 2:3, sodass Langenselbold in Führung ging. Leider holten auch Linus, Lenny und Kjell keine Punkte mehr für Naurod, so dass es am Ende 2:6 für den Gegner stand.

Am darauffolgenden Sonntagmorgen ging es dann direkt weiter beim SV Darmstadt 98. Hier sprang Leander Molitor für Lenny ein. 

In den ersten drei Spielen mussten alle Nauroder Spieler mit einem 1:3 vom Tisch und man musste den Gegnern aus Darmstadt alle Punkte lassen. Leander als einziger und im Vorfeld nicht für die Noppe des Gegners zu erwärmen, punktete klar mit 3:0 und auch Quentin brillierte mit einem 3:1 gegen die Nummer 1 der Gegner. Linus vergab dann leider nach einer 2:1 Satzführung im 5. Satz mit 8:11 und auch Kjell unterlag seinem Gegner mit 0:3. Allerdings konnte Leander auch sein zweites Spiel klar mit 3:0 für sich entscheiden und ließ dem Gegner wenig Angriffsfläche. So kam es schließlich zum Endstand von 3:5.

Betrachtet man die ersten drei Spiele der Mannschaft in der Hessenliga, so wird deutlich, dass eine Steigerung der Leistung von Mal zu Mal zu verzeichnen ist. Auch die Endstände zählen stets einen Punkt mehr für die Nauroder. 

Bleibt mit Spannung zu erwarten, ob es im vierten Spiel im Oktober nach 1:7, 2:6 und 3:5 dann 4:4 heißt oder gar der erste Sieg der Saison ansteht.

TT-Bezirksoberliga Jungen 18 - Niederlage auch im zweiten Saisonspiel

Im zweiten Saisonspiel der BOL Jungen 18 trat die Mannschaft der TG Naurod in Burgholzhausen-Köppern an. Das erste Saisonspiel am Wochenende zuvor war nach langer Corona-Pause mit 1:7 verloren gegangen, insofern konnte es eigentlich nur besser werden.

Das wurde es dann auch, alle Spieler verzeichneten eine Verbesserung in ihren Matches. Leander gelang es, beide Spiel für sich zu entscheiden. Lavina konnte gegen die Nummer 4 nach 2:1 Satzrückstand noch mit 3:2 gewinnen, hatte dann aber gegen die Nummer 3 keine Chance. Luis in seiner ersten höherklassigen Saison verlor beide Spiele; auch Pascal, der noch deutlich unter seinen Möglichkeiten spielt, gab beide Spiele ab, sodass es am Ende 3:5 für den Gegner hieß. 

In 2 Wochen ist beim Auswärtsspiel in Merkenbach einer der Favoriten auf die Meisterschaft nächster Gegener; es ist abzuwarten, wie die Mannschaft sich dort schlägt.

TT - Jungen 13 Spannendes Spiel der gegen einen der Favoriten

TG 1890 Naurod vs. TuS 1883 Nordenstadt (J11)

Am vergangenen Freitag traten die Jungen 13 der TG Naurod zu ihrem ersten Auswärtsspiel gegen den TuS Nordenstadt (J 11), einem der Titelanwärter, an. Philipp Hoch und Leonard Maurer wurden an diesem Spieltag durch Kjell Molitor verstärkt. 

Philipp, der seine erste Saison als Stammspieler beschreitet, konnte sich heute durch sein Angriffsspiel gegen die Nummer 3 aus Nordenstadt in vier Sätzen durchsetzen. Gegen die Nordenstädter Nummer 1 hingegen musste sich Philipp in drei Sätzen geschlagen geben, obwohl er seine persönliche Leistung im Gegensatz zur letzten Begegnung steigern konnte und auch die 2 war heute für ihn noch nicht zu schlagen.

Kjell startete zunächst nervös gegen die stark aufspielende 2 aus Nordenstadt und vergab den ersten Satz in der Verlängerung. Der zweite Satz ging knapp mit 11:9 an Kjell. Erst im dritten und vierten Satz hatte Kjell seinen Gegner dann im Griff und holte verdient den ersten Punkt für Naurod. In seinem zweiten und dritten Spiel überzeugte Kjell durch seine mentale Stärke und sicherte uns drei Punkte damit drei Punkte für die TG Naurod.

Leonard kämpfte in allen drei Spielen, konnte aber gegen die Mit-Meisterschaftsanwärter aus Nordenstadt heute wenig bewegen und musste sich am Ende mit einem Satzgewinn zufriedengeben.

So stand es am Ende 5:4 für die Gegner.

TT Hessenliga Jungen 15 - Zum Auftakt eine Niederlage in der Hessenliga

Am Samstag, den 04.09.20 war es dann soweit, die Mannschaft Jungen 15 ging erstmalig in der Hessenliga, der höchsten Nachwuchsliga, an den Start. Die neu formierte Mannschaft spielt in dieser Saison mit Quentin Molitor, Linus Klode, Lenny Bartosch und Kjell Molitor, betreut wird sie von Andreas Hansetz. 

Direkt beim ersten Spiel gegen den TTC Königstein musste die Mannschaft auf ihre Nummer 1 verzichten, krankheitsbedingt fiel Quentin aus und so wurde Leander Molitor als Ersatz rekrutiert. 

Da ‚Corona‘-bedingt derzeit keine Doppel erlaubt sind, werden alle 8 Einzelspiele ausgespielt, so dass jeder auf zwei Spiele in seinem jeweiligen Paarkreuz kommt. 

Schon nach der ersten Runde stand es 1:3 für die Gegner aus Königstein, konnte doch nur Linus in seinem Spiel überzeugen und einen 3:1 Sieg holen. Lenny ging zwar in den fünften Satz, musste das Spiel allerdings in der Verlängerung dessen doch nach einer 2:0 Satzführung abgeben. 

In der zweiten Runde gingen dann alle Punkte zum Gegner, obwohl sich zunächst für Linus Chancen abzeichneten; leider konnte auch er sein Spiel am Ende nicht nach Hause bringen. So stand es zum Spielende 1:7. 

Abschließend betrachtet zwar kein erfolgreicher Saisonauftakt, allerdings hat die Mannschaft Entwicklungspotential, was die zum Teil knappen Sätze widerspiegeln.

Eine Herausforderung und ein Anreiz für Spieler und Trainer.

 

Toller Saisonauftakt für die Jungen 13 KL

 

Ein spannendes Duell lieferten sich unsere jüngsten Spieler am Samstag, den 05.09.2020 gegen die Mannschaft vom TuS Et. Wiesbaden in der J13 KL.

Im Braunschweiger Spielsystem traten unsere Kinder als 4-er Team (Philipp Hoch, Leonard Maurer, Joshua Gill und Helena Lange) gegen die 3 Spieler der Et. Wiesbaden an. Dabei konnte Philipp mit einem starken Angriffsspiel seine beiden Einzel für sich entscheiden. Leonard, Joshua und Helena trugen mit je einem Punkt zum Gesamtergebnis von 5:4 bei und sicherten so den Auftaktsieg der TG Naurod.

 

Missglückter Auftakt in der TT-Bezirksoberliga Jungen 18

Am Wochenende startete unsere Mannschaft Jungen 18 nach 6-monatiger Corona-Pause in die Bezirksoberliga. Die neu zusammengestellte Mannschaft geht mit Leander Molitor, Pascal Schmidt, Lavina Lange und Luis Stock an die Tische. Betreut wird sie vom jungen Nachwuchstrainer Samuel Dietz.

Im ersten Spiel war die TSG Sulzbach II zu Gast, die nicht mit ihrer besten Formation angereist war. Trotzdem kam es zu einem ernüchternden Auftakt. Im neuen Corona-geschuldeten Spielsystem gibt es keine Doppelspiele mehr, stattdessen werden alle 8 Einzelpartien (jeweils 4 Spiele im vorderen und hinteren Paarkreuz) voll ausgetragen.

Bereits nach den 4 Partien der ersten Runde stand es 0:4 für Sulzbach II. Keiner der Nauroder Spieler fand richtig in seine Partie, viele Fehler machten es den Gegenspielern leicht. Auch die zweite Runde war geprägt von vielen Unkonzentriertheiten, lediglich Leander steigerte sich und gewann sein Spiel mit 3:0. Die anderen 3 Spieler mussten auch diese Runde mit 0:3 bzw. Pascal mit 1:3-Sätzen abgeben. So stand es nach nicht einmal 90 Minuten 1:7. Dabei muss erwähnt werden, dass Luis erst seine zweite TT-Saison spielt und dies dann gleich höherklassig, er muss noch Erfahrungen sammeln.

Insgesamt ist die Mannschaft sicherlich noch steigerungsfähig, spielt sie ja auch die erste Saison Jungen 18 und hat dort zum Teil auch deutlich ältere Gegenspieler. Am kommenden Freitag ist in Burgholzhausen-Köppern das erste Auswärtsspiel der Saison.

Souveräner Saison-Start der TG Naurod bei den Jungen 15 in der Kreisliga

TG 1890 Naurod II vs. TV 1886 Igstadt II

Am Freitag, den 28.08.2020, war es dann endlich soweit, nach etwa einem halben Jahr gab es das erste Verbandsspiel im TT-Nachwuchsbereich. 

Die Jungen 15 KL starteten mit Peter Buchwaldt, Jonas Knospe, Fabian Hinz und Luca Neugebauer gegen Igstadt II in die Saison.

Nachdem zunächst alle ‚Corona-Auflagen‘ besprochen und gemeistert wurden, ging es etwas ungewohnt ohne Doppel direkt zu den ersten Einzeln an die Tische.

Kam es in allen ersten Spielen der Vier zwar immer wieder zu knappen Sätzen und auch Satzverlusten, konnten die Nauroder doch mit mentaler Stärke und einer souveränen Beratung durch ihren Coach Samuel Dietz alle vier Spiele für sich entscheiden. 

So stand es nach der ersten ‚Runde‘ 4:0 für die TG Naurod.

In der zweiten gaben dann Peter, Fabian und Luca je nur noch einen Satz ab, einzig Jonas machte es bis zum Ende des 5. Satzes extrem spannend, den er aber dann doch noch mit 12:10 für sich entscheiden konnte. So stand am Ende ein vielleicht überraschender, aber wohl verdienter 8:0 Sieg.

 

TG 1890 Naurod II vs. TuS Et. Wiesbaden 1846 II

Direkt am Folgetag, Samstag, den 29.08.2020, musste die Mannschaft im Kreispokal-Achtelfinale gegen die TuS Et. Wiesbaden II in geringfügig veränderter Besetzung antreten. Hier spielten Jonas Knospe, Fabian Hinz und Ben Mauer. Auch dieses Spiel entschieden die Nauroder mit 4:2 für sich. Ben Mauer holte sich zwei deutliche mit 3:0 Siege und auch Fabian musste in seinen beiden Spielen nur einen Satz abgeben. Nur Jonas fand nicht so richtig zu seinem Spiel und verlor nach einer 2:0 Führung in Sätzen zunächst sein erstes Spiel. Leider musste er auch im zweiten Spiel nach dem ersten Satzgewinn die restlichen drei Sätze seinem Gegner von Et. Wiesbaden überlassen. 

Insgesamt hat sich die Mannschaft somit für das Viertelfinale im Kreispokal am 18.09.20 qualifiziert, nicht zuletzt auch durch die gute Unterstützung von Samuel Dietz als Coach.

So kann man gespannt auf die nächsten Spiele blicken…