Volleyball Termine  

28.Apr @ 10:00 - 15:00
Jugendspieltag
08.Mai @ 19:00 - 20:30
Mitgliederversammlung Förderverein
10.Mai @ 00:00
Äppelblütefest Naurod
11.Mai @ 00:00
Äppelblütefest Naurod
12.Mai @ 00:00
Äppelblütefest Naurod
13.Mai @ 00:00
Äppelblütefest Naurod
   



Interessenten melden sich bitte bei Jörg Martin oder bei Manuela Bartlau

Niemand hätte es gedacht, aber die Herren des TG Naurod hatten es geschafft durch Verbindungen in tief dunkle Kanäle der nicht so Legalen Wettszene, sich ein Platz im Hessen Pokal Finale zu ergattern. Der Wolken verhangene Himmel, lachte uns am Sonntagmorgen freudig ins Gesicht und schicke uns einen guten Grund zu Erden, diesen Tag in der Halle zu verbringen statt draußen unterm freien Himmel.

Die Pokalhelden: Oli, Icke, Dierk, Peter, Jörg, Andy und RobertDa glaubten fast alle die Saison sei schon vorbei. Doch für die Herren gingen nicht nur in der Relegation in die Verlängerung. Auch der Bezirkspokal wurde erst jetzt im Mai durchgeführt. Zur Unzeit (aus Volleyballersicht) ist es gar nicht ganz einfach eine motivierte Mannschaft zusammen zu bekommen. Aus diesem Grund haben sich die Nauerder Herren entschlossen im Pokal mit einer gemischten Mannschaft anzutreten. Nein, nein - Mädels wurden nicht ausgeliehen - die Mischung fand zwischen 1. und 2. Herrenmannschaft statt. Eine schlagkräftige Mischung, wie sich im Laufe des Tages herausstellen sollte. 7 Söhne, 5 Väter und ein amtierender Großvater traten an um das  Unmögliche Möglich zu machen.

Die Saison und auch die Osterpause ist nun vorbei! Der Dachschaden ist behoben, unsere Halle ist wieder dicht und vollständig verfügbar. Der Trainingsbetrieb kann wieder wie gewohnt stattfinden.

Nach dem erfolgreichen Abschneiden, vor allem unserer Damenmannschaften, die als Aufsteiger mit guten Plätzen im Mittelfeld die Landesliga (Damen 1) bzw. die Bezirkliga (Damen 2) halten konnten, werden die Herausforderungen in der neuen Saison nicht kleiner.
Sehr erfreulich ist, dass fast alle Spielerinnen und Spieler des letzten Jahres an Board bleiben. Ein schönes Indiz, dass man sich in Naurod wohlfühlen kann.
Trotzdem sind wir natürlich stets offen für interessesierte Spielerinnen und Spieler, die sich uns anschliessen möchten. Sowohl die Damen- als auch die  Herrenmannschaften würden sich über neue Gesichter im Team sehr freuen. Informationen über die einzelnen Mannschaften und was wir in der Abteilung sonst noch so unternehmen, findet ihr hier auf der Webseite unter "Volleyball".
Interesse? Einfach einmal unverbindlich mittrainieren: Die aktuellen Trainingszeiten finden sich hier.
Es ist endlich so weit. Die Saison 09/10 ist für die Herren 1. zu Ende!! 
Die ganze Saison habe ich fleißig geschrieben und versucht, die Herren 1 so gut es geht, im richtigen Licht dastehen zu lassen. 
Hiermit will ich mich bei allen Beteiligten für diese Saison  "Herzlichst Bedanken"

Danke an: 

Die Bilder vom Relegation-Spiel der Herren 1 gegen die Eintracht Frankfurt sind online

 RELEGATION

Die Bilder sind online
Am Sonntag brannte die Luft in Naurod und nicht nur weil die Sonne erbarmungslos ihre Sonnenstrahlen gen Naurod schickte, nein, es war auch der Tag der Relegation. Jeder der irgendetwas mit Volleyball und Naurod zu tun hatte, war heiß auf das Spiel. Das unterstelle ich jetzt einfach jedem. Die Herren 1, also die Hauptakteure an diesem Tag,  waren alle ein wenig nervös, weil keiner wusste, wie es sich mit der Eintracht Frankfurt verhält und wie stark die Truppe sein würde. Die Eintracht brachten selbstsicher schon mal ihr Siegerbierchen mit. Wenn man dann Ihre Saison genauer betrachtete, waren es einige Siege, während bei den Herren 1 doch der ein oder andere Patzer dabei war. Nun gut, abgerechnet wird immer auf dem Spielfeld. Ich persönlich hatte ein 3:2 Sieg gewettet mit der Hoffnung, das wir die Nerven auch wirklich behalten. 

Während sich die Eintracht sehr professionell warm machte, sah das, was die Herren 1 von Naurod machten sehr hobbymäßig aus. Das soll aber ja nix heißen. Vielleicht brauchen wir ja so was nicht? Die Halle füllte sich während des Einschlagens langsam mit „FAN´s“, die unter falschem Vorwand in die Halle gelockt und dazu verdonnert wurden, die Herren 1 lautstark zu unterstützen. 

Der 1. Satz begann und schon holte der Gegner den ersten Punkt. Zum Glück war es nur ein kleiner Ausrutscher auf der Nauroder Seite, denn mit einmal spielten die Jungs ihren geforderten guten Volleyball. Lautstark und mit viel Kampf führten wir, laut der Punktetafel mit großem Vorsprung und es schien, als wenn der 1. Satz uns gehören würde. Bis auf einmal das berühmte Tief kam und wenn es auch nur 2 Punkte waren, die man brauchte und der Gegner noch 7 Punkte vor sich hatte, konnten die aufgescheuchten Hühner auf der Nauroder Seite das nahende Übel nicht mehr verhindern. Der Gegner nutzte elegant das immer größer werdende Formtief der Herren 1 und holte sich den ersten Satz. Was für eine Schmach.Da führt man die ganze Zeit und verliert dann. Da wir aber wussten, dass der Gegner schlagbar ist, konnten wir uns sehr schnell neu motivieren und es ging in den 2. Satz. 

Herren 1 unter Zugzwang

Nun war es endlich soweit, der Tag der Entscheidung, der letzte Spieltag, hier und heute sollte sich nun entscheiden wer auf dem 2. Platz der Liga platz nehmen würde und wir die Herren 1 hatten sogar noch den Heimvorteil und hatten nur die Aufgabe alle Spiel mit 3-0 zu gewinnen. An diesem Sonntag war die ganze Halle in Naurod auf Volleyball eingestellt, denn unsere Hübschen Damen 1 & 2 spielten zur selben Zeit, in der Feste Naurod.

Der letzte (Heim-)Spieltag hatte es für die Damen 1 der TGN, trotz des schon feststehenden NICHTABSTIEGS, noch einmal in sich:
Zum ersten Spiel wartete der direkte Konkurrent um Platz fünf, die HTG Bad Homburg 2 auf uns und zum letzten Saisonspiel schaute der Tabellenführer der Landesliga Süd und Ortsrivale VC Wiesbaden 3 vorbei, der ausgerechnet in der Kellerskopfhalle sein Meisterstück machen wollte... 

DERBY


Der Tag des großen Derbys war gekommen, 1 gegen 2, groß gegen klein, Kraft gegen Erfahrung. Bei den Wettbüros liefen die Quoten für die Herren 2 in Regionen die Rekordverdächtig waren. Da kann man sich also vorstellen unter welchem Druck die Herren 1 aufs Spielfeld liefen. Eine Niederlage in diesem Match, würde Jahrelange Demütigungen nach sich ziehen und die Bezeichnung 1, nach dem Wort Herren würde stark bröckeln bei Naurod. Der erste Satz begann und lautstark machten sich die Mannschaften daran den jeweiligen Gegner einzuschüchtern. Die Herren 1 fingen gleich mit harten Angriffen an, die Herren 2 antworteten sofort mit einer sehr guten Abwehr und so heizte sich das Spiel sehr schnell auf. Jeder Ball wurde hart umkämpft und jeder Punkt war harte Arbeit. Da passierte es, es war ein schlecht

Dekadent wie nie, (jeder fuhr selber, mit seinem Porsche hin) machten sich die Herren 1 auf den Weg nach Massenheim. Dort sollte wir uns mit den Jungs aus Hochheim 07 beschäftigen. Eigentlich eine klare Sache, wenn man die letzten Spieltage sah, aber warum auch immer, schnupperte die Luft an diesem Sonntagmorgen nicht nach Sieg. Die Wahrscheinlichkeit das der gerade hereinbrechende Sturm, die gute Siegesluft einfach weggeweht hatte, lag sehr nah. Im Einschlagen konnte man schon sehen das irgendwie alles sehr lahm zu statten ging (man etwa müde), die sonstige Einschlag starke Mannschaft des TGN, lies diesmal nicht die Bälle Boden  Decke schlagen ;O).

   
© Turngemeinde 1890 Naurod e.V.