Volleyball Termine  

24.Aug @ 13:00 - 20:00
Damen 1 - Vorbereitungsturnier
31.Aug @ 10:30 - 19:00
Damen 1 - Vorbereitungsturnier - HÖ 9.30
08.Sep @ 10:00 - 19:00
Damen 1 - Vorbereitungsturnier - HÖ 9 Uhr
21.Sep @ 20:00 - 23:00
Damen 1 - VfL Marburg - HÖ 18:30
12.Okt @ 20:00 - 23:00
Damen 1 - TSV Auerbach
17.Nov @ 16:00 - 19:00
Damen 1 - TG Rüsselsheim
   

Seit gestern steht es fest:

Durch Verzicht der TG Rüsselsheim auf einen Startplatz für die kommende Saison in der Regionalliga Südwest, rücken die TGN-Volleyballer der 1.Herrenmannschaft in die vierthöchste Spielklasse nach.
Somit können sich Interessierte in der kommenden Saison auf Regionalligavolleyball in Naurod freuen.

Obwohl man sich einer sehr schwierigen Aufgabe entgegenstehen sieht, entschied sich die Mannschaft nach ausgiebigen Gesprächen intern, aber auch mit Vertretern des Gesamtvereins und der Volleyballabteilung dafür, sich der Herausforderung zu stellen. Ein großes Dankeschön schon jetzt an die zugesagte Unterstützung.

Um personell in der Regionalliga mithalten zu können sucht die 1.Herrenmannschaft nun Verstärkung.
Wir freuen uns über jeden der ganz unverbindlich mal bei uns im Training vorbeischaut.

Trainingszeiten: Mi (20.15-22.15) und Fr (19.00-20.30), Kellerskopfhalle Naurod
Kontakt (Trainer Herren 1): Thomas Seel

 


Naurod gegen Kriftel II: Ein Duell auf das sich die Zuschauer auch in der kommenden Saison freuen können.

TV Sebamed Bad Salzig - TG Naurod 3:1 (25:19, 19:25, 25:23, 25:21) Trotz der Ausfälle der Stammspieler Fabian Pilz (Diagonal) und Tom Bez (Außen/Annahme), die durch Alessandro Sciara, Felix Wagenknecht und Andreas Schneider dennoch gut vertreten wurden, konnte das Relegationsspiel gegen den TV Bad Salzig sehr offen gestaltet werden. Nach holprigem Start im ersten Satz und dem damit verbundenen 5 Punkte Rückstand konnte man sich durch eine Angabenserie wieder zurück kämpfen und ausgleichen. Nicht zuletzt durch falsche Sichtblockpfiffe des 1. Schiedsrichters (bitte mal die aktuellen Spielregeln zur Hand nehmen und nicht nach Regeln pfeifen die eventuell mal vor 10 Jahren bestand hatten) gegen die Nauroder Volleyballer musste man jedoch zu Ende des Satzes den Gegner wieder ziehen lassen. Dies führte zum 1:0 Satzrückstand. Im 2. Satz waren die Nauroder dann jedoch von Anfang an wacher und konnten diesen durch konstanten Volleyball schließlich auch für sich entscheiden und nach Sätzen ausgleichen. Im 3. Satz nahm die vom schlechten 1. Schiedsrichter leider sehr einseitig geführte Partie ihren negativen Höhepunkt. Nach sehr ausgeglichenem Spiel bis zum Stand von 23:23 entscheidet der Schiedsrichter nach bereits erzieltem 24igsten Punkt für die Nauroder völlig überraschend für alle auf 4 Ballberührungen. Das selbst der Gegner über eine so klar falsche Entscheidung schmunzeln muss sagt eigentlich alles...Statt 23:24 zu führen sah man sich plötzlich selbst einem Satzball des Gegners ausgesetzt, der diesen zum 25:23 verwandelte und damit nach Sätzen 2:1 in Führung ging. An der Stelle könnte man auch von einem Knackpunkt des Spieles sprechen. Dennoch gestaltete sich der 4. Satz wieder recht ausgeglichen und die Nauroder konnten zwischenzeitlich sogar eine 4 Punkte Führung aufbauen. Aber auch hier hatte der 1. Schiedsrichter etwas dagegenzusetzen und Pfiff einen durch Alessandro Sciara erhechteten Ball als Bodenberührung ab. Erneut verwunderte Gesichter bei den Naurodern, da diese Aktion 2 Meter entfernt vom 1. Schiedsrichter gut sichtbar stattfand und jeder in der Halle gesehen hat das der Ball den Boden keinesfalls berührt hat. Durch eine darauf folgende Schwächephase der Nauroder ging schließlich auch der 4. Satz und somit das Spiel verloren. Für die Nauroder bleibt am Ende der Frust über die nicht akzeptable Schiedsrichterleistung ohne die das Spiel auch in Richtung der Nauroder hätte kippen können. Dennoch Glückwunsch an die sehr sympatischen und fairen Gastgeber des TV sebamed Bad Salzig. Wir drücken die Daumen das es vielleicht doch noch mit dem Aufstieg für euch klappt! Jetzt geht es für die Herren 1 erstmal in die Sommerpause und dann in die Vorbereitung auf die neue Oberliga Saison. Wir bedanken uns bei allen Unterstützern!!!
Durch den Verzicht des Tabellenzweiten TG Hanau, dürfen die Herren 1 der TG Naurod am Sonntag den 07.04.19 in einem einzigen Relegationsspiel um den Aufstieg in die Regionalliga spielen und somit die ohnehin schon super gelaufene Saison krönen. Gegner ist der TV sebamed Bad Salzig. Spielbeginn: 16 Uhr Wo: Großsporthalle Boppard Adresse: Auf der Zeil 20, 56154 Boppard. Wir freuen uns über lautstarke Unterstützung in der Fremde!!! Also nicht lange überlegen und mitkommen! Wer nicht weiß wie er hinkommt kann sich gerne bei uns melden. Es wird sich schon irgendwas organisieren lassen. Für die zuhause bleibenden: Drückt uns die Daumen! Eure Herren 1 - Volleyballer.

TG Naurod - VC Ober-Roden 3:1 (25:23, 23:25, 25.14, 25.18)

 

Es war der letzte Spieltag einer sehr gelungenen Saison für die Mannschaft der TG Naurod, trotz vieler Ausfälle und Verletzungen.

Die Werbetrommel wurde zuvor intensiv gerührt und siehe da, es kam hoher Besuch.

Der Oberbürgermeister von Wiesbaden Sven Gerich und Ortsvorsteher Wolfgang Nickel kamen, um das abschließende Spiel der Nauroder Jungs gegen den VC Ober-Roden zu verfolgen.

Ebenso kamen viele Zuschauer, Freunde und Familie, um uns noch einmal lautstark zu unterstützen.

 

Der erste Satz konnte mit 25:23 durch druckvolle Angaben und starken Angriffen gewonnen werden. Doch wie wir die Nauroder Jungs kennen, konnte man die gut ausgebaute Führung noch einmal verspielen und so kam es, dass man den 2. Satz 23:25 verlor.

Im 3. Satz stabilisierte sich die Annahme und Eigenfehler konnten vermieden werden. VC Ober-Roden gelang es nicht ihre Angriffe im gegnerischen Feld unterzubringen. Durch starke Blocks der TG Naurod und einer guten Feldabwehr konnte man den Satz deutlich mit 25:14 gewinnen.

Um nicht einen Tie-Break spielen zu müssen, hieß es jetzt noch einmal volle Konzentration und den Druck hochhalten.

Der letzte Satz für die Saison. Jetzt den Sack zu machen und dann in die wohl verdiente Pause. Und so kam es dann auch. Naurod gewann den Satz mit 25:18.

Saisonende. 3. Platz. Applaus. Danksagung durch Michael Wolf. Freibier für alle.

Wir bedanken uns bei allen Zuschauern und Fans für die grandiose Unterstützung.

Nachdem bereits in der Vorwoche gesicherten Klassenerhalt wollte man die Saison mit einem positiven Abschluss beenden. Dies ist mit einem deutlichen Sieg beim bereits feststehenden Absteiger von der TG Groß-Karben auch souverän gelungen. Der spannendste Moment des abends stellte sich vor der Begegnung ein. Wie so oft in dieser Saison gab es Probleme mit dem ersten Schiedsrichter… es war einfach keiner da. Der eingesetzte Schiri gab nach telefonischer Rückfrage an nichts von seinem Einsatz zu wissen. So musst ein möglichst adäquater Ersatz gefunden werden. 

 

 

USC Gießen - TG Naurod 3:2 (24:26, 23:25, 25:22, 25:17, 15:12)

 

Am vorletzten Spieltag der Saison reisten 7 übergebliebene Nauroder nach Gießen zum Tabellenfünften. Für Naurod ging es darum Platz 3 zu sichern und die Chance auf Platz 2, sollte Hanau patzen, aufrecht zu erhalten.

Das Spiel erwies sich als ein ansehnliches Duell auf Augenhöhe, das den Gießener Fans und 2 mitgereisten Naurodern, die nach dem zuvor stattgefundenen Stadtderby, Gießener SV 2 vs USC Gießen 3, geblieben sind und durch einige Spieler ergänzt wurden, gute Samstagabendunterhaltung bot.

Nach zwei knappen 2:3-Niederlagen gegen den Tabellenführer Hanau und den direkten Verfolger Waldgirmes mussten beim letzten Heimspieltag drei Punkte her, um ganz sicher die Liga zu halten. Dass der Tabellenvorletzte TV Jahn Kassel aber nicht zu unterschätzen ist, hat bereits das Hinspiel gezeigt, als Naurod verdient mit 1:3 verlor. Doch die Motivation und der Wille waren groß. So lieferten sich Naurod und Kassel ein spannendes Duell, aus dem der Gastgeber letztlich als Sieger hervorging. Mannschaft, Trainer und Publikum waren hochzufrieden und wichtige drei Punkte wanderten auf das Nauroder Punktekonto. So kann auch das letzte Spiel gegen Tabellenschlusslicht Groß Karben ganz entspannt angegangen werden – ein Platz im Oberliga-Mittelfeld ist den Damen 1 der TGN bereits sicher. 

 

 

TG Naurod - Orplid Darmstadt  3:0 (25:22, 25:14, 25:21)


Aus dem vollen Nauroder Kader hat sich in der finalen Saisonphase mit Ach und Krach eine
spielfähige Mannschaft am Spieltag eingefunden. Neben den Langzeitverletzten Basti Gurlt
(Kreuzband) und Tim Bommas (Schulter) befand sich Zuspieler David Lau auf den sonnigen Kanaren
und Diagonalangreifer Fabian Pilz im schwülwarmen Thailand. Nach dem Abgang von Alberto Carli
(Ciao ragazzo) und der noch nicht vorliegenden Spielberechtigung für Andreas Schneider hat es Tom
Bez noch für eine gute Idee gehalten, sich den Finger anzubrechen und schienen zu lassen. Macht
damit 8 inkl. Libero aus 15 - alle Erkälteten aufs Feld, kaum Wechselmöglichkeiten. Genug vom
Nauroder Leid, auch bei den Jungs aus Orplid sah es kaum besser aus… Angereist mit 7 Spielern
inklusive Jugendspieler Cedric Kopp hatte das Team ein anderes Gesicht, als es aus dem Hinspiel
(0:3 für Naurod) bekannt war.

Ein Punkt gewonnen, oder ein Punkt verloren? Darüber wurde noch lange diskutiert nach Ende der über 2-stündigen Partie bei der TV Waldgirmes. Die Pelkner-Sechs schaffte es nicht eine Führung im Tie-Break nach Hause zu bringen. Man hatte es eigentlich selbst in der Hand gehabt. Der 1.Schiedsrichter trug seinen Teil dazu bei, indem er die Linie, die er in den ersten beiden Sätze gewählt hatte ab dem 3.Satz komplett verließ und die Linie in eine Welle verwandelte.

Auch der Matchball sorgte noch für viel Diskussionsbedarf, Nina hatte nach eigener Aussage die Hand komplett unter dem Ball gehabt, der Schiedsrichter pfiff aber Bodenberührung. Dies alles darf natürlich keine Entschuldigung dafür sein, dass man sich selbst um den möglichen Sieg gebracht hatte. 

 

   
© Turngemeinde 1890 Naurod e.V.