Volleyball Termine  

28.Apr @ 10:00 - 15:00
Jugendspieltag
08.Mai @ 19:00 - 20:30
Mitgliederversammlung Förderverein
10.Mai @ 00:00
Äppelblütefest Naurod
11.Mai @ 00:00
Äppelblütefest Naurod
12.Mai @ 00:00
Äppelblütefest Naurod
13.Mai @ 00:00
Äppelblütefest Naurod
   

Ohne die etatmäßige Libero Marianne Falasch und mit Sara als einziger gelernter Zuspielerin ging es zum Auswärtsspiel beim Verfolger der TG Groß-Karben. Die eigentliche 2. Zuspielerin Caro übernahm die Liberoposition, Co-Trainerin Katja nahm als Notzuspielerin auf der Bank Platz und die an der Schulter verletzte Vanessa Rudolph kämpfte sich durch das Spiel. All dieser widrigen Umstände zum trotz wollte man die Saison erfolgreich beenden und Trainer Oli mit dem 13. Saisonsieg zum Geburtstag beschenken.

Im vorletzten Saisonspiel beim Tabellenführer 1. VC Wiesbaden 3 hatte man sich eigentlich einiges vorgenommen. Gegen den VCW sind alle immer hochmotiviert. Diesmal vielleicht auch etwas zu motiviert. Nach einer teilweise guten Leistung ließ der Druck im Angriff im Verlauf der Begegnung immer weiter nach, während die favorisierten Gastgeberinnen immer noch zulegen konnten. So stand am Ende immerhin ein Satzgewinn, aber auch nicht mehr zu Buche. Die Nauroder Fans zeigten sich jedoch begeistert von den vielen langen und hart umkämpften Ballwechseln.

 

 

Zum letzten Mal in dieser Saison dürfen die Nauroder Damen in der heimischen Kellerskopfhalle antreten.
Am kommenden Samstag um 20:00 Uhr gastiert der derzeitige Tabellenvorletzte TG Bad Soden III bei der TG Naurod. 
Im Hinspiel und gleichzeitig dem ersten Spiel der Oberliga-Saison boten die Nauroderinnen nach einem nervösen Beginn und einem 0:1 Rückstand eine akzeptable Leistung. Das Spiel der beiden Oberliga-Aufsteiger konnte die TG Naurod letztlich mit 3:1 für sich entscheiden und somit einen guten Start in die Saison einläuten.
 
Die vergangenen Spiele glichen eher einer Berg- und Talfahrt. Die Leistung konnte nur phasenweise durch die Nauroderinnen abgerufen werden.
Wenn sich die Damen von Trainer Oli Pelkner jedoch auf ihre Stärken besinnen und selbstbewusst auftreten, dann sollte in dieser Begegnung wieder einiges drin sein.
 
 
Zuschauer sind wie immer herzlich willkommen. Für Essen und Getränke ist gesorgt.
 
TG Naurod - TG Bad Soden III 
Samstag, 10.03.2018
Spielbeginn 20:00 Uhr
Kellerskopfhalle, Wiesbaden-Naurod, Laurentiusstraße
 

Nix wars mit Revanche für die Hinspielniederlage gegen den SSC Bad Vilbel 3. Ein Sieg wäre im rückspiel allemal drin gewesen, aber 3 Matchbälle im 4. Satz konnten nicht genutzt werden, so blieb nur ein Punkt und Frust über die verpasste Chance den Tabellenzweiten richtig zu ärgern.

Trotz schlechter Vorbedingungen kamen die Pelkner Damen am Samstag abend zu einem verdienten 3:0 Heimerfolg gegen den Mitaufsteiger des TV Waldgirmes 2. Die Begegnung verlief deutlich spannender als es das Ergebnis vermuten lässt. Aber Naurod hatte den unglücklichen Heimspieltag der Vorwoche offensichtlich hervorragend verarbeitet und war den Gegnerinnen in den entscheidenden Phasen mental überlegen. Der knappe 3:2 Hinspielerfolg konnte somit bestätigt werden.

Das Hinspiel der beiden Oberliga-Aufsteiger in Waldgirmes konnte knapp von den Nauroderinnen mit 3:2 für sich entschieden werden.
Die Gäste haben die vergangenen 2 Begegnungen verloren, allerdings gegen 2 Top-Teams der Liga (VCW und Bergshausen). Naurod möchte nach dem unglücklichen Spielverlauf am letzten Samstag aber auch wieder mit freiem Kopf ans Netz gehen und sich die Punkte in der Kellerskopfhalle behalten. Es wird eine Begegnung auf Augenhöhe geben, bei der es bei den Pelkner-Damen darum gehen wird, die im Hinspiel dominante gegnerische Diagonalangreiferin in den Griff zu bekommen.
Wenn der Spielerinnenkader sich nicht noch weiter verringert, dann sollte auch in dieser Begegnung wieder einiges drin sein für den Tabellenfünften gegen den Tabellenachten aus Mittelhessen. Immerhin stehen Coach Oli noch mehr Spielerinnen zur Verfügung, als bisher im Verlauf der Saison ausgefallen sind.

Die Annahme um Libero Marianne stand in den vergangenen Begegnungen gut und kann auch in diesmal ein Schlüssel zum Erfolg sein.

Zuschauer sind wie immer herzlich willkommen, für Essen und Getränke ist gesorgt.

TG Naurod - TV Waldgirmes 2
Samstag, 24.02.2018
Spielbeginn 20:00 Uhr
Kellerskopfhalle, Wiesbaden-Naurod, Laurentiusstraße

Die eigene Erwartung vor dem Spiel war groß, die Punkteausbeute leider negativ, so läßt sich das durchwachsene Heimspiel gegen die HTG Bad Homburg kurz zusammenfassen. Im ersten Satz glaubte man zu wenig an sich selbst, im zweiten Durchgang mit 6 Punkten geführt, dann verletzte sich Zuspielerin Lu und der bereits sicher geglaubte Satz wurde doch noch knapp verloren. Der dritte Satz glich einem Auf und Ab, letztlich ging dieser aber auch verdient an die Gäste. Die Enttäuschung nach dem Spiel war dementsprechend groß.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erstmalig in diesem Jahr dürfen die Nauroder Damen in der heimischen Kellerskopfhalle antreten. Bei den bisherigen Heimspielen mußte faschingsbedingt nach Auringen ausgewichen werden. Am kommenden Samstag um 20:00 Uhr gastiert der direkte Verfolger von der HTG Bad Homburg beim aktuellen Tabellenvierten.
Im Hinspiel zu Beginn der Saison boten die Aufsteigerinnen nach einem schwachen Beginn, einem 0:2 Rückstand, letztlich eine gute Leistung gegen die in der Oberliga etablierte Mannschaft. Am Ende mußten sich die Oberliga-Neulinge jedoch einem stärkeren Gegner knapp im Tie-Break geschlagen geben.
Am Samstag wird es vor allem darauf ankommen, die starken Aufschläge der Bad Homburger Zuspielerin besser in Griff zu bekommen als dies im Hinspiel der Fall war. Bad Homburg geht sicher hoch motiviert in die Begegnung, denn um den eigenen Absturz in der Tabelle zu bremsen müssen sie den Nauroder Aufstieg stoppen. Da haben die Gastgeberinnen aber sicher etwas dagegen.
 
 
TG Naurod - HTG Bad Homburg
Samstag, 17.02.2018
Spielbeginn 20:00 Uhr
Kellerskopfhalle, Wiesbaden-Naurod, Laurentiusstraße

… so Trainer Oliver Pelkner nach einer nervenaufreibenden Begegnung bei der TG Wehlheiden in Kassel. Leider ließ man sich über weite Strecken des Spiels den Spielstil vom Gegner aufdrängen. Erst im letzten Satz kam die TGN etwas besser im Spiel. Letztlich reichte es aber zu einem 3:1 Sieg der die Nauroder Damen auf den 4. Tabellenplatz klettern läßt.

   
© Turngemeinde 1890 Naurod e.V.