Volleyball Termine  

28.Apr @ 10:00 - 15:00
Jugendspieltag
08.Mai @ 19:00 - 20:30
Mitgliederversammlung Förderverein
10.Mai @ 00:00
Äppelblütefest Naurod
11.Mai @ 00:00
Äppelblütefest Naurod
12.Mai @ 00:00
Äppelblütefest Naurod
13.Mai @ 00:00
Äppelblütefest Naurod
   



Aktuell

Hier finden sie die aktuellen Bilder aus diesem und dem letzten Jahr.
Diese Gallery liegt auf einem schnellen Server. Ausserdem sind die Bilder auf Bildschirmformat verkleinert. Damit können sie sehr schnell geladen werden.


Archiv

Hier finden Sie alle Bilder seit  1999
Diese Gallery liegt auf einem langsameren Server. Dafür werden alle Bilder auch in der Originalgröße zum Download angeboten. Das dauert zwar dann etwas länger, dafür bekommt man die optimale Qualität, auch für den großformatigen Ausdruck

Tach,

haben die Hochzeit von Juergen und Lili leidlich ueberstanden. Mussten bis um 5 Uhr durchfeiern, weil man sich in unserem Zustand vor den Wahlen am darauffolgen Tag in der Oeffentlichkeit nicht sehen lassen darf. Laughing

War eine Superfeier mit sehr viel Tanz. Wir haben im Rahmen unserer bescheidenen Moeglichkeiten dass Beste gegeben. Besonders, als ich die CD mit den deutschen Schlagern ausgepackt habe. Da haben die dort lebenden Deutschen richtig feuchte Augen bekommen. Bekam sogar spaeter von einer aelteren Kolumbianerin das Kompliment, dass ich gut Tanzen wuerde. Wer von den anwesenden unverheirateten Maenner von Lili ausgewaehlt wurde, um ihr das Strumpfband unter dem Brautkleid zu "klauen" ist Euch wohl klar oder ? Laughing

hey, da war irgendwie die Betreffzeile zu kurz. Egal - Hallo !! an alle anderen natürlich auch noch. Schoen von Euch zu hoeren. Bin ja, ganz ehrlich schon ein bischen wehmuetig wenn ich meinen DBVlern was von irgendwelchen Datenbanken erzaehle und mir gerade vorstelle, dass ich ja auch gerade auf der Finka, nem Pferd oder in einer bogotanischen Disse sein koennte. Egal, des Leben ist halt eines der haertesten und ich wuensche Euch allen viel Spass und das ihr bald heile wiederkommt - so vier maennekicks im Training sind halt auf Dauer doch ein bischen wenig.
Dierki kuess mir die Braut und cu all
Hallo Leute.

Viele Gruesse aus Suedamerika! Haben gerade das Fruehstueck beendet und begeben uns jetzt gleich auf eine abenteuerliche Busfahrt zum Hausberg von Bogotá. Von dort dann mit einer uralten schweitzer Seilbahn hoch auf ueber 3000 m Hoehe.

Nach kurzer Überlegung habe ich mich entschlossen , euch über den Bundespokal B1 Süd , an dem ich mit der hessischen Landesauswahl teilgenommen habe, zu berichten.
Eine kurze Erläuterung. Der Bundespokal Süd ist ein Turnier an dem alle südlichen Bundesländer , vom Saarland über Hessen bis nach Sachsen , teilnehmen. Es ist das wichtigste Turnier was man mit einer Landesauswahl bestreiten kann.
Am Montag den 20.10 trafen wir uns in Marburg zu einem , wie es hieß „leichtem“ Trainingslager. Dies war aber nicht der Fall. Schon nach zwei Tagen wollte ich nur nach Hause in mein Bett , und vom Volleyball nichts mehr wissen. Doch nach einem erholsamen Tag im Schwimmbad und einem Abstecher ins Kino war der Muskelkater verflogen und die Welt war wieder in Ordnung.

Alle Höhen und Tiefen, Freuden und Leiden eines Trainerlebens durfte ich am Sonntag im 222 Minuten im Zeitraffer erleben. Kommt da doch einfach der sieglose Tabellenletzte und spielt einen Volleyball von der feineren Sorte - und dass ohne uns vorher zu fragen oder zumindest zu informieren.

Am vergangenen Samstag ist der gewesene Tabellenführer zum Spitzenspiel nach Hofheim gereist. Außerdem war auch noch Bommersheim anwesend. Das erste Spiel bestritten Hofheim und Bommersheim. Anfangs konnte Bommersheim noch mithalten und sogar de ersten Satz gewinnen, doch dann drehte Hofheim auf und gewann die folgenden drei Sätze sehr deutlich.

Grosse Moral und Kampfstärke mussten die Nauerder Damen nach dem Ausfall von Regine beweisen. Ausgestattet mit einem gesunden Selbstvertrauen, ehrlich erarbeitet durch die guten Leistungen in den letzten Wochen, 2 engagierten Coachs Babs + ? (wie soll es denn nun eigentliche heissen ?) und der tatkräftigen Unterstützung von Katja aus der Damen 2. Hierfür nochmal ganz herzlichen Dank.

Knapper kann ein 0:3 kaum sein. 28:30, 25:27 und 24:26 liessen die bisherigen Überflieger in der Bezirksliga unsanft landen. Ohne Katja, ohne Jürgen und ohne Fortune ging gegen die bis dahin sieglosen Tabellenletzten nur wenig zusammen. Da ich selbst zwar aus erster Quelle informiert wurde, aber selbst nicht als Augenzeuge dabei war, verweigere ich jede weitere Aussage, schliesslich könnte sie am Ende gegen mich verwendet werden.

Gruss
der dörfliche Kurzberichterstatter
Ersteinmal vielen Dank an all die Zuschauer bei unserem Heimspiel!!! Ihr habt uns die nötige Unterstützung und Motivation für diesen super Heimspieltag gegeben!
Nun zu den Spielen: Unseren ersten Gegner, die TG Schwalbach, kannten wir bereits aus der vergangenen Saison. Damals gab es zwei Siege gegen die TG Schwalbach: einen hart erkämpften 3:2 Auswärtssieg und einen glatten 3:0 Erfolg am letzten Spieltag zuhause.
Wir begannen in unserer „Normalaufstellung“, hatten zwar bei einigen Spielzügen unsere Probleme, da sich der Gegner sehr hartnäckig zeigte und wir viele Eigenfehler fabrizierten, konnten aber schließlich den Satz mit 25:18 klarmachen.

In der nigel- nagelneuen Halle haben wir gegen den Goldenen Grund 2 gespielt. Den ersten Satz haben wir sehr deutlich für uns entscheiden können. Ich saß mit Christian auf der Bank und hatte mich schon auf einen kurzen Spieltag mit einem klaren 3:0 gefreut. Doch leider zu früh. Denn in den Sätzen 2 und 3 konnten wir dem Gegner nicht mehr unser Spiel aufdrücken und haben ziemlich deutlich geloost. Trotz eines mitunter passablen Angriffs war die Abwehr des Gegners zeitweise nicht zu knacken. Hinzu kamen auf unserer Seite einige Abstimmungsprobleme à la "Nimm Du ihn, ich habe ihn sicher". Confused

   
© Turngemeinde 1890 Naurod e.V.