• 1suessgespritzte1.jpg
  • 3suessgespritzte2.jpg
  • 4Festakt Teil 2 (19).JPG

TGN Ebike Touren 2022 - Tour 09 am 21.06.2022

So wurden wir vom Wetter noch nie verwöhnt. Ein phantastischer Sommertag neigt sich dem Ende zu und eine Gruppe von 9 Rudelradelnden macht sich auf den Weg um die Umgebung von Nauerd zu genießen.

Los ging es auf der klassischen Route in Richtung Erbsenacker. Kurz vor der Bergankunft wurde abgebogn und dann hinunter ins malerische Alsbachtal. Der Weg durch dieses wunderschöne Tal war zwar aus der Kategorie "Offroad light", das störte aber niemanden.

Störend war allerdings eine mächtige Eiche die sich kurz vor dem Ende des Tals quer über den Weg zur letzten Ruhe gebettet hatte. Umfahren war leider nicht möglich. So gab es wieder einmal eine teambildende Maßnahme, in der alle Räder und Bikenden mir vereinten Kräften, sicher über das Hinderniss gehievt wurden.

Ein kleines Stück über die wenig befahrene Landstrasse nach Hessloch um dann auf den Haagweg einzubiegen. Dieser zwar leicht aber stetige Anstieg wollte überhaupt nicht enden, führte aber durch einen, den noch herrschenden üppigen Luftemperaturen im Feld, dankenswerterweise durch den frischen Wald.

Kurze Trinkpause an der schwarzen Steinkaut und dann ging es in die, ebenfalls nicht enden wollende Abfahrt nach Kloppenheim.
Das wurde dann allerdings rechts liegen gelassen um Kurs auf Igstadt zu nehmen. Einmal umrunden und dann durch die Felder über Bierstadt zurück nach Kloppenheim.

Danach sah vieles danach aus, als würde uns die altbekannte Route über Hessloch schon zurück nach Nauerd führen. Aber für jede Route gibt es lohnenswerte Alternativen. Die heutige führte uns bis fast an die B455 und dann durch einsame Pfade an der ESWE Station vorbei Richtung Erbsenacker.

Von dort ging es dann auf dem kürzesten Weg, bei kühlenden Fahrtrwind zum Absacker ins Weiße Ross.

TGN Ebike Touren 2022 - Tour 08 am 14.06.2022

Der Start von Tour 08 führte uns durch das Läusbachtal über den Chaisenweg und das Kellershohl  bis ins Theisstal. Wir wechselten dann vom mittleren auf den unteren Theisstalweg und kamen nach einer kurzen aber sehr rustikalen Abfahrt, an den traumhaften Rastplatz am Theissbach. Zu früh für eine Pause. Deshalb wurde der Bach schnell überquert und die lange Auffahrt nach Engenhahn in Angriff genommen.

Die Mühen wurden dann auf dem herrlichen Panorama-Rastplatz am Wildpark in Engenhahn belohnt. Das Wetter ließ einen tollen Blick auf den unglaublich nah wirkenden Feldberg zu. 

Nach der Pause ging es dann kurz unter dem Gipfel der Hohen Kanzel vorbei zum "Schuhbaum" - einer durchaus merkwürdigen Attraktion. Zig ausgemusterte Schuhpaare "schmücken" diesen Baum.

Von dort startete dann die lange Abfahrt über das Achteck zurück zum Kellerskopf. Dieser wurde noch einmal auf einem eher unbekannten Pfad umrundet, bevor es zum ersten Mal in dieser Saison zum Einkehrschwung in den Biergarten des Weissen Rosses ging.

TGN Ebike Touren 2022 - Tour 07 am 07.06.2022

Auf der 7. Tour hat es uns nun zum allerersten Mal erwischt. Die Wetterapps konnten sich nicht entscheiden ob der große Guss im Norden oder im Süden an unserer Route vorbeiziehen sollte. Am Ende entschied sich die Wolke für den feuchten Mittelweg und erwischte uns ziemlich genau in der Mitte der Tour. Der guten Stimmung tat das aber keinen Abbruch, denn die Temperaturen waren noch so hoch, dass niemand frieren musste.

Dabei hatten wir schon vor dem Regen das erste Abenteuer hinter uns. Nach dem ersten lockeren Abschnitt von Naurod über Auringen sollte uns ein kleiner Waldweg nach Wildsachsen führen. Ein umgestürzter Baum lag so unglücklich, dass kein Weg darum herum führte. In Teamarbeit wurden alle Bikes über den Stamm gehievt und die Fahrt in Richtung "Verwunschenes Tal" fortgesetzt werden. Der "Rohrgraben" (so heißt der Bach) zwischen Langenhain und Breckenheim ist ein Gebiet, dass seit vielen Jahren nicht mehr wirtschaftlich genutzt wird und sich vollkommen selbst überlassen bleibt. Die Artenvielfalt, die sich dort entwickelt hat ist bemerkenswert. Da just beim Einfahren in dieses Tal der große Regen eingesetzt hat, konnten wir das in diesem Augenblick nicht wirklich genießen. Eine vorzeitige Pause an der "Warzeneiche" (ein normalerweise malerischer Rastplatz) bewahrte uns vor dem völligen Durchnässen. Kurze Zeit später ließ der Regen nach und die Fahrt konnte Richtung Breckenheim fortgesetzt werden.

Hier hätte sich eine Möglichkeit zur Abkürzung der Tour ergeben. Dies wurde aber mit 7:0 Stimmen abgelehnt. Und das war gut so. Denn genau in diesem Augenblick kam die Sonne wieder hervor, um uns auf dem Weg  über Diedenbergen und Wallau nach Medenbach zu begleiten.

Bei der Ankunft im Hinkelhaus in Auringen (pünktlich um 20:00 Uhr) waren schon alle wieder trocken, so dass dem abschließenden Einkehrschwung nichts im Wege stand.

TGN Ebike Touren 2022 - Tour 06 am 31.05.2022

Die 6. Tour führte uns über Niedernhausen und Oberjosbach zum Hammersberg. Auf halber Höhe haben wir diesen einmal umrundet und dabei herrliche Pananoramablicke auf Ehlhalten, Vockenhausen und Bremthal genossen.

Das Wetter scherte sich nicht um die düsteren Vorhersagen und entwickelt sich prächtig. Über Niederjosbach, Bremthal und Auringen ging es zurück nach Naurod zum obligatorischen Einkehrschwung ins Matera.

TGN Ebike Touren 2022 - Tour 05 am 24.05.2022

Die 5. Tour führte uns von Naurod über Rambach bis hin zum Neroberg, wo man die herrliche Aussicht Wiesbaden genießen konnte.
Durch den Rabengrund führte dann der Weg etwas unterhalb der "klassichen" Routen vorbei an Würzburg Steinhaufen und Rassel zum Kellerskopf. Dieser wurde zum Abschluss noch einmal "halb umrundet" bevor es zum Einkehrschwung ins Matera ging.

TGN Ebike Touren 2022 - Tour 04 am 17.05.2022

Auch auf der 4. Tour wurden wir von der Sonne und sehr angenehmen Temperaturen verwöhnt. Von Naurod aus ging es über den Erbsenacker, am Kellerskopf vorbei bis auf die Platte.

Nicht nur dort gab es eine traumhafte Aussicht auf Wiesbaden, sondern auch von einem wenig bekannten Aussichtspunkt, der etwas versteckt seitlich im Wald liegt.  Über die nicht enden wollende Abfahrt des Bechtewaldwegs ging es zurück nach Naurod, wo vor dem Einkehrschwung im Matera noch ein kleiner Schlenker durch die Abendsonne im Aubachtal auf uns wartete.

TGN Ebike Touren 2022 - Tour 03 am 10.05.2022

Auf der 3. Tour wurden wir von der Sonne und sehr angenehmen Temperaturen verwöhnt. Von Naurod aus ging es über Auringen, die Hockenberger Mühle, Nordenstadt und Kloppenheim zurück nach Naurod. Beim anschließenden Einkehrschwung konnten wir die letzten Sonnenstrahlen erstmals draußen genießen.

TGN Ebike Touren 2022 - Tour 02 am 03.05.2022

Auch auf der 2. Tour der Saison hatten wir wieder sehr viel Spaß. Dieses Mal haben sich schon 9 Radelnde gefunden, darunter gleich 3, die das allererste Mal dabei waren.

 

TGN Ebike Touren 2022 - Tour 01 am 19.04.2022

Die erste Tour des Jahres ist erfolgreich absolviert. Aufgrund der Osterferien und -urlauber noch im kleinen Kreis. Wir  hatten bei herrlichstem Wetter allerdings schon sehr viel Spaß.

 

FSE - Rudelradler in die Saison gestartet

Nachdem zum eigentlichen Saisonstart am 19.04.2022 nur wenige Radelnde dem Wetter trauten, war es am 03. Mai mit 9 Sportlern schon eine große Gruppe. Eigentlich hatte die Wetterfee für den Dienstag Abend noch einige feuchte Überraschungen geplant, so dass bis zum Wochenende vorher gar keine Fahrt geplant war. Nachdem sich allerdings so gut wie alle Wetterapps umentschieden hatten, auf 10% Regenwahrscheinlichkeit für 0mm Niederschlag (was immer das bedeuten mag), haben wir entschieden eine Fahrt anzubieten. Und das war letztlich eine gute Entscheidung.

E-Bike-Touren der TG Naurod

Richard Meyer und Jörg Martin möchten auch in diesem Jahr gemeinsame Feierabend-Touren auf dem Ebike anbieten. Im letzten Jahr waren diese ja ursprünglich nur für die Sommerferien geplant. Nach dem Erfolg der Touren, haben sie diese dann bis in den Herbst ausgedehnt. So kamen am Ende, trotz 2er Ausfälle wegen Schlechtwetter, 8 Touren zustande.

Nun liegen die Sommerferien in Hessen in diesem Jahr sehr spät (bis Anfang September). Wenn wir uns darauf beschränken würden, könnten es leicht passieren, dass wir die schönste Zeit zum Radeln auslassen.

Richard und Jörg haben sich deshalb entschlossen, das Angebot nicht auf die Ferien zu beschränken, sondern auf die gesamte "Schönwetterperiode" auszudehnen. D.h. sobald es das Wetter zulässt (Trocken und Temperaturen 15+), werden Sie Ihre erste Tour starten. Nach harten Verhandlungen mit dem Wettergott und Frau Holle rechnen wir damit, dass wir schon im April ein "Aufg'pumpt ist" durch Nauerd hallen lassen können.

Eine kleine Nebenwirkung hat die Ausweitung des Angebots allerdings. Aufgrund von anderweitigen Terminverpflichtungen müssen wir den Rudelradeltag auf Dienstag verschieben. Wir sind uns bewusst, dass dies für den ein oder anderen von Euch möglicherweise nicht ideal ist, haben aber leider keine andere Möglichkeit.

Wer Interesse hat, in dieser Saison mitzuradeln, muss sich vorab unbedingt bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden.

Alles andere wollen wir genauso anbieten, wie es Euch im letzten Jahr gefallen hat:

Streckenlänge : 24 - 29 km
Fahrtdauer: 2 Stunden inklusive Pause
Höhenmeter: 250m - 500m
Streckenführung bevorzugt über autofreie Wege mit einigen Geländeanteile in der maximalen Stufe "Offroad light". Im Klartext: Im Wesentlichen über Wald- und Wiesenwege
Für den abschließenden Einkehrschwung werden wir im Vorfeld stets das passende Wetter bestellen.

Auch in diesem Jahr werden ausschließlich Ebike-Fahrende mit von der Partie sein.

Sobald die erste Tour geplant ist, gibt es neue Infomationen.