Volleyball - U14 männlich - 3.Platz in Liederbach

Am frühen Samstag Morgen startete die männliche U14 zum Spieltagsturnier der Region West. Am Ende stand ein guter 3.Platz zu Buche, bei 4 teilnehmenden Teams. Ohne den etatmäßigen Trainer Patrick und einen Teil der erfahreneren Spieler (die alle bei dem zeitgleich stattfindenden U18-Spieltag weilten) gingen Frederik, Haroun, Johanny und Carlo mit Interims-Coach Janina an den Start. In dieser Altersklasse wird 3 gegen 3 gespielt.

Mit einem Einsatz als Schiedsgericht starteten die Nauroder in das Turnier. Danach stand die erste Begegnung gegen den VC Liederbach auf dem Programm. Nach einem knappen Satzgewinn für die TG Naurod kamen die Gegner immer besser in Schwung und sicherten sich die folgenden beiden Sätze.

Im 2.Spiel kamen die Gegner von der TS Griesheim. Der erste Satz ging leider mit nur 2 Punkten Rückstand verloren, der zweite Satz war dann leider deutlicher. Bei diesen ersten beiden Begegnungen standen körperlich überlegene Gegner auf der anderen Netzseite, die ihre überlegene Reichhöhe auch gut eingesetzt haben.

Um einen Sieg einzufahren musste das letzte Spiel gegen den TV Bommersheim gewonnen worden. In einem sehr knappen Duell auf Augenhöhe sicherten sich die Nauroder Nachwuchsvolleyballer den ersten Turniersieg mit 2:0 Sätzen.

Coach Janina lobte nach diesem Turnier die guten und soliden Aufschläge ihres Teams. Wenn alle konzentriert bei der Sache waren haben sie gut gespielt und sich gut abgestimmt was einen guten Spielaufbau ermöglichte. Leider war die Konzentration schwankend und das führte vor allem gegen die starken Gegner zu Abstimmungsproblemen. Hoch motiviert rannte jeder Spieler Bällen hinterher die nicht in die eigene Zuständigkeit fielen. Dies war vor allem bei Rückständen im Spielstand der Fall. Aber ohne den gewohnten Trainer und nach der langen Corona-Pause war das ein wirklich vielversprechender Turniertag auf den alle stolz sein können.


Drucken   E-Mail