Volleyball - Damen 2 - Zweites Spiel… erster Sieg!

Auf nach Hochheim – so lautete Sonntagmorgen die Devise der Damen 2. In nahezu kompletter Mannschaftsstärke reiste man zur 2. Mannschaft aus Hochheim, die man bereits vor 2 Wochen schon beim Spieltag beobachten konnte.

Der erste Satz des Spiels startete unerwartet schlecht für die Nauroderinnen. Coach Weihrauch nahm beim Stand von 9 zu 3 für Hochheim die erste Auszeit, nachdem die ersten 6 Punkte direkt an Hochheim gingen. Keine Absprachen in der Abwehr, Angriffe ins Netz oder ins Aus und auch sonst wirkte das Spiel unsortiert, uninspiriert und fahrig. Beim Stand von 20 zu 8 (!) für Hochheim war es eigentlich schon klar, der Satz war nix und geht verloren. Trotzdem setzte es jetzt das erste Ausrufezeichen der Mannschaft – die Angriffe waren platzierter, das Zuspiel genauer und die Abwehr lies jetzt weniger zu. Es kam durch eine Aufgabenserie von Liv noch zu einer kurzen Aufbruchsstimmung, der Verlust des Satzes konnte jedoch nicht mehr abgewendet werden. Mit 25 zu 20 gab man Hochheim den Satz also ab.

Satz 2 begann dann wie der Erste Satz hätte Anfangen sollen. Angriff und Abwehr harmonierten gut, das Zuspiel war besser und man konnte Hochheim nun mehr unter Druck setzen. Bis zur Mitte des Satzes war es ausgeglichen, bevor man sich beim erneuten Rückstand von 13 zu 11 dazu entschloss, jetzt einen draufzusetzen und den Satz schlussendlich mit 25 zu 17 gewann!
Nun war man endlich angekommen im Spiel und konnte die Leistung auf den Platz bringen. In unveränderter Aufstellung starteten die Nauroderinnen in den 3. Satz, der sich einer halben Stunde Spielzeit auch ordentlich in die Länge zog. Keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen und so kam es, dass die Auszeiten bei 11 zu 11, 21 zu 22 und 23 zu 24 stattfanden. Am Ende behielten die Nauroderinnen die Nerven und siegten verdient im dritten Satz mit 26 zu 24.
Weitermachen, noch mehr investieren und Hochheim keine Chance mehr geben – so lautete das Motto des vierten Satzes. Die Umsetzung gelang gut und man gab Hochheim in diesem Satz keine Chance auf den Satzgewinn. Am Ende setzte es ein Ass für den Schlusspunkt und man gewann den vierten Satz mit 25 zu 14.
Mit den ersten 3 Punkten im Gepäck endete somit ein erfolgreicher Sonntag.

Eingesetzt wurden: Hannah P. und Svenja im Zuspiel, Sina und Lea über die Mitte sowie Hannah K., Liv, Ju und Jessy über Außen.

Bericht von Timm Weihrauch


Drucken   E-Mail