Volleyball Termine  

15.Dez @ 20:00 - 23:00
Herren 1 - TG Hanau
16.Dez @ 16:00 - 19:00
Damen 1 - Vfl Marburg
22.Dez @ 15:00 - 23:30
Naurod vOlley Latenight Mixed
19.Jan @ 15:00 - 21:00
Eintr. Wiesbaden 3 - TV Idstein 2 - Damen 2
19.Jan @ 20:00 - 23:00
Damen 1 - FSV Bergshausen
20.Jan @ 14:00 - 18:00
TV Biedenkopf - Herren 1
   

Nix wars mit Revanche für die Hinspielniederlage gegen den SSC Bad Vilbel 3. Ein Sieg wäre im rückspiel allemal drin gewesen, aber 3 Matchbälle im 4. Satz konnten nicht genutzt werden, so blieb nur ein Punkt und Frust über die verpasste Chance den Tabellenzweiten richtig zu ärgern.

Im ersten Durchgang kamen die Pelkner Damen, in der Aufstellung Sara, Nina, Caddy, Anna, Vanessa, Jessy und Marianne, nicht ins Spiel. Sichtlich beeindruckt von einer präzisen gegnerischen Annahme und einem überragenden Mittelangriff lagen etwas statisch wirkende Gäste schnell mit 11:18 im Hintertreffen. Nach einer Auszeit gelang es mit einigen guten kämpferischen Aktionen zurück ins Spiel zu kommen, aber die Aufholjagd begann zu spät, mit 19:25 hatte man das Nachsehen.

Der zweite Satz begann deutlich verbessert. Angriffe fanden jetzt lang auf die 1 und 5 ihr Ziel und der Block stellte sich etwas besser ein. Aber nach wie vor bekam man die gegnerischen Mittelangreiferinnen nicht in Griff. Das 18:13 besorgte Nina mit einem extremen Diagonalschlag auf die 2 und dann konnte man den Satz nach Hause fahren.

Auch im dritten Satz spielte man zuviel einfache Bälle zum Gegner, die bedankten sich immer wieder mit ihren hart einschlagenden Angriffen von der Position 3. Dennoch kämpfte Naurod wie gewohnt weiter und kam auch zu eigenen schönen Punkten. Auch mal ein gepritschter Ball auf die gegnerische 1 fand die richtige Lücke. Einen deutlichen Vorsprung von 20:12 und 24:14 konnte man nicht souverän nach Hause bringen. Mit 25:19 sicherte man sich den ersten Punkt aus dieser Begegnung.

Durchgang Nummer 4 war geprägt von langen Ballwechseln bei denen beide Teams die nötige Konsequenz im Abschluss vermissen ließen. Die Bad Vilbeler Fans griffen nun zu ihren Trommeln und sorgten für eine laute Atmosphäre. Davon liessen sich die Gäste aber nicht weiter beeindrucken, Nina und Caddy mit einigen schönen Angriffen gestalteten den Satz weiter ausgeglichen. Kein Team konnte sich entscheidend absetzen, aber die TGN konnte 2 Matchbälle beim 24:22 nicht nutzen. So konnte Bad Vilbel ausgleichen und am Ende mit 27:25 den Satzausgleich bejubeln.

Der 5. Satz war zum Vergessen. Nichts lief mehr, zahlreiche Eigenfehler und fehlender Biß im Angriff. Beim Seitenwechsel stand es bereits 2:8 und man war nicht mehr in der Lage sich richtig aufzubäumen. Die mit Rückenwind in den Satz gegangenen Gastgeberinnen hatten nun leichtes Spiel mit den zahnlosen Gästen.

Nach der Begegnung mußte Coach Oli seine Damen etwas aufbauen: „Bad Vilbel hat viel Druck gemacht, vor allem über die Mitte. Sie haben überraschend gut angenommen, obwohl wir gute Aufschläge gemacht haben. In den Sätzen 2-4 haben wir gut gespielt“.

Am kommenden Samstag ist um 20 Uhr die TG Bad Soden 3 zu Gast in der Kellerskopfhalle. Gegen die auf dem 10.Platz liegenden Taunusstädterin erhofft man sich natürlich eine optimalere Punkteausbeute.


TG Naurod: Vanessa Rudolph, Cathrin Wolf, Anna Grimm, Katharina Schmal, Sarah Kümml, Cinja Polenske, Marianne Falasch, Sara Hambach, Nina Haupt, Jessy Wolf und Katja Freund. Coach Oliver Pelkner

SSC Bad Vilbel 2 - TG Naurod
(25:19, 20:25, 19:25, 27:25, 15:8)

   
© Turngemeinde 1890 Naurod e.V.