Missglückter Auftakt in der TT-Bezirksoberliga Jungen 18

Am Wochenende startete unsere Mannschaft Jungen 18 nach 6-monatiger Corona-Pause in die Bezirksoberliga. Die neu zusammengestellte Mannschaft geht mit Leander Molitor, Pascal Schmidt, Lavina Lange und Luis Stock an die Tische. Betreut wird sie vom jungen Nachwuchstrainer Samuel Dietz.

Im ersten Spiel war die TSG Sulzbach II zu Gast, die nicht mit ihrer besten Formation angereist war. Trotzdem kam es zu einem ernüchternden Auftakt. Im neuen Corona-geschuldeten Spielsystem gibt es keine Doppelspiele mehr, stattdessen werden alle 8 Einzelpartien (jeweils 4 Spiele im vorderen und hinteren Paarkreuz) voll ausgetragen.

Bereits nach den 4 Partien der ersten Runde stand es 0:4 für Sulzbach II. Keiner der Nauroder Spieler fand richtig in seine Partie, viele Fehler machten es den Gegenspielern leicht. Auch die zweite Runde war geprägt von vielen Unkonzentriertheiten, lediglich Leander steigerte sich und gewann sein Spiel mit 3:0. Die anderen 3 Spieler mussten auch diese Runde mit 0:3 bzw. Pascal mit 1:3-Sätzen abgeben. So stand es nach nicht einmal 90 Minuten 1:7. Dabei muss erwähnt werden, dass Luis erst seine zweite TT-Saison spielt und dies dann gleich höherklassig, er muss noch Erfahrungen sammeln.

Insgesamt ist die Mannschaft sicherlich noch steigerungsfähig, spielt sie ja auch die erste Saison Jungen 18 und hat dort zum Teil auch deutlich ältere Gegenspieler. Am kommenden Freitag ist in Burgholzhausen-Köppern das erste Auswärtsspiel der Saison.


Drucken   E-Mail