Parallel zum Start der Rückrunde in den Mannschaftswettbewerben starteten im Januar 2018 auch wieder die Einzelturniere.

Bei der Kreisvorrangliste am 20./21. Januar in Kostheim starteten wir mit 16 Teilnehmern in den verschiedenen Altersklassen. Da viele unsere Spieler/Innen für ihre eigentlichen Konkurrenzen zu stark sind, traten sie diesmal auch bei den älteren Konkurrenzen an, um weiter wichtige Wettkampferfahrungen zu sammeln. Auch hier gab es viele positive Überraschungen!

Bei der männlichen Jugend starteten Samuel Dietz, Felix Hüller, Maximilian und Michael Kost, Florian Obst sowie Vincent Schmidt. Hier schafften es Michael Kost als Gruppensieger und Vincent Schmidt als Gruppenzweiter sich für die Endrunde im März zu qualifizieren. Die restlichen Spieler zeigten durchwachsene Leistungen und scheiterten folgerichtig in ihren jeweiligen Gruppen.

In der Konkurrenz der A-Schüler trat für uns Pascal Schmidt an, Pascal zeigte bei seiner ersten Teilnahme in einer schwierigen Gruppe tolle Spiele, schied aber etwas unglücklich als Dritter aus, da er im entscheidenden Spiel mit 12-14 im Entscheidungssatz unterlag. Schade!

Bei den A-Schülerinnen wurde kurzfristig bereits die Endrangliste ausgerichtet. Hier spielten Maja Dietrich, Lavina Lange und Sophia Dietrich (beide noch B-Schülerinnen) mit. Alle drei spielten ein tolles Turnier. Sophia erreichte den 3. Platz und somit auch die erfolgreiche Qualifikation zur Bezirksvorrangliste. Lavina erspielte Platz 5 und Maja erreichte Platz 7.

In der Altersklasse der B-Schüler traten für uns Quentin Molitor, Linus Klode und Lenny Bartosch (alle C-Schüler) sowie Leander Molitor an. Leander erwischte eine undankbare Gruppe und schied aus. Quentin schaffte das Kunststück und gewann völlig überraschend alle seine Spiele. Linus und Lenny spielten ebenfalls stark auf und wurden beide jeweils Zweiter, so dass sich alle drei für die Kreisendrangliste qualifizieren konnten!

Bei der jüngsten Konkurrenz, den C-Schülern, waren Quentin und Linus bereits zur Endrunde freigestellt. Hier starteten dann Lenny Bartosch und Kjell Molitor. Lenny wurde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann alle seine Spiele, so dass er das Ticket für die Endrunde löste. Für Kjell waren die Gegner zu stark, so dass er nicht weiterkam.

Insgesamt betrachtet war das wirklich ein tolles Vereinsergebnis!

 

 

   
© Turngemeinde 1890 Naurod e.V.