Volleyball Termine  

04.Apr @ 19:30 - 21:00
Trainermeeting Volleyball Herren
05.Apr @ 19:30 - 21:00
Trainermeeting Volleyball Damen
13.Apr @ 11:00 - 14:00
Beachfeldreiningung
13.Apr @ 14:00 - 16:00
Abteilungsversammlung Volleyball
15.Jun @ 10:00 - 17:00
Hobbyturnier
15.Jun @ 17:00 - 23:45
Abteilungsfeier Volleyball
   

Herren 1 - Bommersheim I und Leeheim: Erstes Heimspiel in der Landesliga

Am Samstag konnten wir endlich unser erstes Heimspiel austragen. Das erste schwere Spiel hatten wir ja bereits gegen FTG Frankfurt absolviert.  Dort hatten wir uns ganz gut verkauft und wollten natürlich den Schwung mitnehmen.

Dass dies nicht einfach werden würde, wussten wir im Vorfeld, denn Bommersheim I beendete die letzte Saison in der Landesliga auf Platz 2 und Leeheim auf Platz 4.  Alle Jungs waren an Board und es hieß Kräfte gut einteilen. Problem ist bloß, dass nicht viele Kräfte vorhanden sind, wenn eine Erkältung vorliegt oder Schulterprobleme das Schlagen zur Hölle machen. Egal!

Zunächst stand jedoch ein Revival an. Es gab wieder das legendäre Nudelessen bei der Schnupfnase Sepp. Die Lieblingsspeise vom Trainer stand auf dem Plan - Spaghetti Bolognese.  In Saalbach gab es die ja zu jeder Tageszeit. Gut gestärkt ging es dann nach Naurod.

Mit einer veränderten Startaufstellung fingen wir zunächst gegen Bommersheim an. Zu Beginn des Satzes war alles noch sehr ungeordnet und es schlichen sich viele Eigenfehler ein. Bommersheim führte mit einigen Punkten. Allerdings kamen wir dann immer besser ins Spiel und holten auf.  Durch gute Angriffe über diagonal oder von außen machten wir unsere Punkte. Wir gewannen den ersten Satz mit 25:21.

Zwischenzeitlich versammelten sich auf der Tribüne immer mehr unserer treuen Fans, um uns anzufeuern. Wir sorgen natürlich für das leibliche Wohl und Icke wollte gleich ein paar Sixxer Bier überreichen. Er griff beherzt in den Bierkasten von Bommersheim. Plötzlich tumultartige Zustände in der Kellerskopfhalle. Nachdem dieser Irrtum geklärt werden konnte und die richtigen Sixxer vom TGN- Bierkasten verteilt wurden, konnte der zweite Satz beginnen.

Der zweite Satz war ebenfalls sehr knapp. Wir versuchten durch ein flexibles Angriffsspiel, d.h. Angriffsschläge oder Lobs zu punkten. Das funktionierte ganz gut. Wir gewannen den zweiten Satz mit 25:22.

Bedingt durch die 2:0 Führung, starteten wir in den dritten Satz mit viel Selbstvertrauen. Wir konnten frei aufspielen und feierten unsere Punkte. Als wir den dritten Satz mit 25:19 gewannen, hatten wir die ersten drei Punkte im Sack.

 

Das zweite Spiel war gegen Leeheim. Irgendwie lief es hier nicht so wie geplant. Wir gingen zwar auf Fehlersuche, aber eine Erklärung hatten wir nicht wirklich.

Der erste Satz fing gut an. Wir starteten mit einer komfortablen Punkteführung. Durch Annahmefehler und verschlagene Aufgaben war Leeheim allerdings schnell wieder dran. Zwei leichte Fehler zum Ende des Satzes und es stand 23:25. Mit etwas Glück hätte es auch anders herum stehen können. Hätte, hätte Fahrradkette.

Im zweiten Satz ging Leeheim durch gute Angabeserien in Führung. Die Annahme war nicht so stabil und dadurch konnte Teddy auch nicht so gut die Bälle zuspielen. Meistens gingen die Bälle hoch auf die vier und da wartete der Gegner schon. Wir verloren den Satz mit 16:25.

Im dritten Satz das gleiche Spiel. Gute Angaben vom Gegner, viele Bälle wurden geblockt bzw. der Gegenangriff konnte aufgebaut werden. Wir lagen deutlich zurück. In der Endphase des dritten Satzes konnten wir zwar wieder in unser Spiel finden, aber da war es schon lange zu spät. Wir verloren den dritten Satz mit 18:25.

Als Resümee können wir festhalten, dass Leeheim an diesen Tag deutlich besser war. Ein Heimspieltag mit Höhen und Tiefen. Für die nächsten Spiele sollten wir als Motivation das Spiel gegen Bommersheim in Erinnerung behalten.

   
© Turngemeinde 1890 Naurod e.V.