Volleyball Termine  

19.Jan @ 15:00 - 21:00
Eintr. Wiesbaden 3 - TV Idstein 2 - Damen 2
19.Jan @ 20:00 - 23:00
Damen 1 - FSV Bergshausen
20.Jan @ 14:00 - 18:00
TV Biedenkopf - Herren 1
26.Jan @ 20:00 - 23:00
Herren 1 - TUS Kriftel 2
27.Jan @ 13:00 - 14:00
SSC Bad Vilbel 2 - Damen 1
09.Feb @ 14:45 - 15:45
DSW Darmstadt - Herren 1
   


Steht da etwa eine 1 auf der Urkunde.....

 

Am Samstag, den 27.10.12, hatten sich die Herren 1 zum Bierkastenturnier in Liederbach verabredet. Am Freitag gab es dann erst mal drei schlechte Nachrichten. Drei Spieler mussten kurzfristig absagen. Das führte dazu, dass am Abend um 22:30 Uhr jede Menge SMS das mobile Telefonnetz lahm legten. Glücklicherweise konnten wir den Aaron (Herren2) dazu bewegen bei uns mitzuspielen. Mit sieben Mann startete das Team mit Sommerreifen bewaffnet Richtung Liederbach. Dort erwartete uns zehn weitere Teams, die wie wir, das Turnier gewinnen wollten. Nachdem ersten Eindruck muß ich sagen, hatte ich uns keine großen Chancen eingeräumt, da viele gute Teams am Start waren und wir in letzter Zeit noch nicht das gezeigt hatten, was wir eigentlich können. Außerdem fehlte uns noch dazu ein Spieler von der Stammsechs auf Außen. Die Herren 1 waren aber dennoch gut gelaunt und so konnte das erste Match starten.

Im ersten Spiel der drei Vorrundenspiele lief alles "Bombe". Wir machten Druck, wo wir nur konnten und hauten den Gegner einfach mal weg. Im 1. Satz sogar unter 10 Punkte, im 2. Satz bekamen sie ein paar mehr.

Gleich drauf mußte sich nun Römerstadt gegen uns beweisen. Aber auch hier schaffte es der Gegner nicht über die sieben Punkte zu kommen.
Die Herren 1 spielten so einen sauberen und fehlerfreien Volleyball, dass egal was Römerstadt machte, es immer positiv für Naurod war. So gewannen wir auch den 2. Satz mit erheblichem Vorsprung. Danach gab es erstmal 2 Spiele Pause.

Die Herren frassen sich mit Rindswürstchen und Schokolade voll, um dann zu merken, dass der Start im 3. Spiel etwas schwerer fiel.
Schnell hatten wir uns aber wieder aklimatisiert und fingen an Volleyball zu spielen. Wieder gab es ein 2:0.
Upss, mit einmal waren wir schon sicher in der Finalrunde, wo die Erstplatzierten aus den drei Vorrunden-Gruppen um den ersten Platz kämpfen durften.

Ja, da waren sie, die Jungs aus Darmstadt. Groß und größer und wir dagegen klein und mit den Herren 2 bewaffnet.
Der 1. Satz fing an und auf beiden Seiten wurde hart gekämpft. Wir machten ständig Punkte mit spektakulären Aktionen am Netz. Der Gegner versuchte dies zwar auch, wurde aber im Laufe des Spiels immer häufiger daran gehindert. Auch die Abwehr der Herren 1 arbeitete auf höchstem Niveau und holte sich ständig schwierige Bälle und verwandelte sie auch noch in Punkte.
Darmstadt war jetzt etwas frustriert,. Das Spiel gegen uns hatten sie sich sicherlich leichter vorgestellt.

Im 2. Satz gaben die Jungs nun auf der anderen Seite mehr Gas und führten auch ständig den Punktewettlauf an. Doch Naurod blieb dran und erkämpfte sich nun immer wieder den Gleichstand. Auf der Seite von Naurod hörte man nur noch 2, 5,  A, 4, 3 und Bääämmm und anschließend ein „BLOCKFREI“ oder „ TÜR ZU; LICHT AUS; DUNKEL“.
Darmstadt kam nun wieder ins wanken und im letzten Drittel der möglich Punkte, drehte Naurod nun noch einmal an der Gasschraube und spielte den gegnerischen Block in die Nervenanstalt. "Blockfrei" war nun der Spruch der Stunde.
Die Herren 1 setzten sich ab und hatten ein kleines Polster geschaffen, falls der Gegner nochmal aufdrehen sollte, was sie auch taten.
In der Verlängerung wurde um jeden Ball gekämpft und es ging nun nur darum, wer als erstes ein Fehler begeht. Die Herren 1 waren es jedenfalls nicht. Geschafft, das erste Spiel in der Finalrunde war gewonnen. Nun musste man nach einem sehr kräfteraubenden Spiel die selbe Leistung wieder aufbringen.

Die Herren 1 taten es wieder. Abermals wurde der Gegner regelrecht auseinander genommen. Die Verrückten, sie hatten keine Chance und probierten es trotzdem gegen uns. Zwar war der Gegner auch sehr gut, aber heute sollte es nicht reichen, um gegen Naurod anzukommen. Es gabe wieder ein 2:0 für die Herren 1.

Jaaaaa, nach 5 Spielen und einem Satzverhältnis von 10:0 haben die Nauroder Jungs das Turnier gerockt und gewonnen. Wer jetzt denkt, das die Party nun vorbei war, hat sich geirrt.  Im Anschluss wurde bis in den frühen Morgen gefeiert.

 

Spieler/ Sprüche:

Thomas: Was wollt Ihr haben….

Ronny: Das Shirt hat mir mein Bruder geschenkt…

Aaron: Born in the USA…

Leni: Ich kriege gerade Pipi in den Augen, so geil war das eben …..

Icke: viiiiiiiieeeeeeeer

Tim: Da hat er ihn einfach mal rausgeholt und rein gemacht ..

Alberto: MuuuuRaaaaaTooooooooo…………..UUUUUUUUUUUUUUU

   
© Turngemeinde 1890 Naurod e.V.