Volleyball Termine  

04.Apr @ 19:30 - 21:00
Trainermeeting Volleyball Herren
05.Apr @ 19:30 - 21:00
Trainermeeting Volleyball Damen
13.Apr @ 11:00 - 14:00
Beachfeldreiningung
13.Apr @ 14:00 - 16:00
Abteilungsversammlung Volleyball
15.Jun @ 10:00 - 17:00
Hobbyturnier
15.Jun @ 17:00 - 23:45
Abteilungsfeier Volleyball
   

Herbstmeister 

Man was für ein Tag, die Herren 1 hatten heute großes vor, es ging darum den 1.Platz weiterhin zu verteidigen und dann stand da noch unser nun schon zur Tradition gewordener Herren 1 Abend auf dem Weihnachtsmarkt an. Auf beides freuten wir uns schon tierisch und da das ganze auch noch in unsere Naurodfeste passieren sollte, war auch eine gewisse Unterstützung Seitens uns gegenüber positiv eingestellter Zuschauer zu erwarten, die für Ihre aufgeopferte Zeit auch was sehen wollten. Klar, vorbei kommen lohnt sich immer, gut aussehen wird hier bei Herren 1 ganz groß geschrieben, egal wie es läuft.

 

 

Im ersten Spiel wollte uns das Team aus Eichwald das Leben schwer machen, mit leicht geänderter Stammsechs liefen wir auf dem Feld auf, Tim unsere eigentliche Abwehrchef, durfte sich im Angriff probieren und tat dies dort auch sehr gut, in der Mitte spielte unser Nesthäkchen Chrissi der am heutigen Tag mit einer 99% Quote ein sichere Bank war, wenn es um den Angriff ging, leider kamen wir trotz allem nicht so richtig in fahrt. Wir konnten zwar locker mithalten und führten auch meist. Doch irgendwie gaben wir dem Gegner zu viele Chancen sich einen gescheiten Landeplatz für den Ball auf unserem Feld auszusuchen. Nach einigen Ansprachen in der Auszeit, fand man zwar wieder zur fast normalen Form wieder, doch wirkte es von außen immer noch so, als wenn die TGN mit angezogener Handbremse spielte….ok wir  gewannen den ersten Satz und gingen halbwegs gut motiviert in den zweiten Satz, doch noch immer plagte uns eine gewisse Gelassenheit, die ich wohl im Training allen Mann im Team austreiben werde ;o) auch diesen gewannen wir jetzt ohne größere Probleme. Im dritten Satz lief es wieder mal so und mal so, doch die Herren 1 hatten die ganze Zeit ein gewisse Kontrolle über das Spiel, den sobald der Gegner meinte jetzt loszulegen, wurde die Schraube etwas angedreht und man holte sich die nötigen Punkte wieder…..auch diesen Satz holten wir und gewannen verdient 3:0

Im nun folgenden letzten Spiel der Hinrunde, war ein gefürchteter Gegner am Start, die Eintracht Wiesbaden, sie hatten sich im Vorfeld schon als Naurodjäger Nummer 1 angekündigt (ja auch wir lesen die Spielberichte der anderen) nun hieß es die Artillerie aufzustellen und der Eintracht die Flügel zu stutzen. Mit unserer Stammsechs sollte dies auch kein Problem darstellen, solange jeder das macht was er machen sollte, aber auch in dieser Konstellation war irgendwie der Wurm drin.  Es lief zwar gut für uns, aber die gewohnte schnelle Spielweise war noch nicht in allen Köpfen drin. Es reichte zwar um den Gegner in Schach zu halten, doch konnte die Eintracht viele Bälle mit einer guten Abwehr holen, so das mitunter lange Ballwechsel von Nöten war, um sich den Punkt zu sichern. Nachdem wir uns nun den 1. Satz geholt hatten, versuchten wir im zweiten alles noch besser zu machen, zwar konnten wir mit unseren Aufschlägen gut Punkte machen, hatten aber etwas mit unseren Eigenfehlern zu kämpfen. Aber auch hier lag die Kontrolle des Spiels bei uns, mit jeder Menge Kampf, stutzen wir dem Naurodjäger nun schon mal den zweiten Flügel und somit auch den 2. Satz. Im dritten Satz galt es das Spiel sicher nach Hause zu fahren und auch hier enttäuschten die Herren 1 nicht, mit einigen Aufschlagserien, guten Blocks und starker Abwehr, holte man sich sicher den 3. Satz und somit den zweiten Sieg an diesem Tag.

Jetzt konnte endlich gefeiert werden, mit 16:0 Punkten und 24:2 Sätzen, kann man schon davon sprechen, das die Nauroder Buben, auch verdient auf dem 1. Platz stehen und sich jeder Gegner warm anziehen muß, wenn es in die zweite Hälfte der Saison geht.

Um kurz ein Resume´ der ersten Hälfte zu ziehen: Vielen Dank an alle Beteiligten, Tim, Leni, Tommy, Becky, Chrissi, Oli, Ronny und unserem Notnagel Peter. Am Anfang der Saison hätte es keiner gedacht, aber die Idee mit diesem Team erfolgreich zu sein, hielten vielleicht einige für ein übermotiviertes Hirngespinst, durch den Einsatz von euch allen konnten wir es aber beweisen , das konsequentes Training, Spaß und Zusammenhalt doch ein Schlüssel zum Erfolg sind, auch wenn wir nur ein kleines Team gemessen an Anzahl und Körpergröße sind ;o)  Ich hoffe auf eine Gute Rückrunde mit vielen Interessanten Spielen.

 

Danke auch an alle „Fans“ und den leuten der Abteilung die uns tatkräftig unterstützen !!!  

 

   
© Turngemeinde 1890 Naurod e.V.