Volleyball Termine  

23.Jun @ 12:00 - 23:30
Alternativtermin: Abteilungversammlung , Beach Turnier Aktive und Abteilungsfeier
18.Aug @ 09:00 - 23:30
Beach Turnier Jugend
15.Sep @ 20:00 - 23:00
Damen 1 - Oberliga Heimspiel
22.Sep @ 20:00 - 23:00
Herren 1 - Oberliga Heimspiel
29.Sep @ 20:00 - 23:00
Damen 1 - Oberliga Heimspiel
13.Okt @ 20:00 - 23:00
Herren 1 - Oberliga Heimspiel
   

Meisterlich beendet

Nachdem nun die Herren 1 an ihrem vorletztem Spieltag verloren hatten, wollten sie nun beweisen das dies nur ein kleiner Ausrutscher war. Im Letzten Spiel der Saison wollten die Nauroder Eisenbieger nun allen noch mal zeigen, das sie immer noch motiviert Volleyball spielen können. Mit Nordenstadt als Gegner sollte dies eigentlich auch möglich sein, da die Jungs aus Nordenstadt zu unseren Freunden der Liga gehören, konnte es aber auch leicht passieren das man da vielleicht zu locker ins Spiel geht, außerdem war unser Abwehrhase Tim etwas kränklich und musste sich das Spiel vom der Ersatzbank anschauen und Becky die graue Eminenz in der Mitte konnte an diesem Tag leider auch nicht, deswegen gabs vor dem Spiel ne klare Ansage, „ Gas geben und zeigt was ihr könnt“

uups… was war denn da los!!!

 Heute hatten wir nun unseren vorletzten Spieltag und das bei der Eintracht Wiesbaden zu Hause. Was eigentlich als Pflichtprogramm begann, endete aber zum Schluss in einem Desaster der Nauroder Spielkunst. Nachdem man nun die ersten 2 Sätze gewonnen hatte und nun im 3. schon auf der Zielgeraden war. Wurden die Herren 1 ein wenig leichtfertig und schenkten der Eintracht zum Schluss zu viele Punkte, was wiederum zu Folge hatte, das die Eintracht immer mehr aus sich heraus wuchs und sich den 3. Satz holen konnte. Nun könnte ich schreiben wie wir das ganze dann komplett vergeigten und zum Schluss noch 2-3 verloren, das mache ich jetzt aber nicht, da es einfach im gesamten gesehen unwichtig ist, wir sind Meister und das kann uns keiner mehr nehmen. Bei den Herren 1 lief einfach nix mehr und eine stark spielende Eintracht hatte zum Schluss leichtes Spiel mit dem Meister, der sich ab jetzt auch nicht mehr wehrte. Was soll man da auch machen, das Saisonziel war erreicht, das ganze bis heute auch ungeschlagen, da ist dann irgendwann auch die Luft raus. Das wir heute nun so garnicht meisterlich gespielt haben ist zwar ärgerlich, aber das passiert nun auch mal den Herren 1……..!!!! Das einzig gute Gute daran, der Kampf um Platz 2 ist damit immer noch nicht beendet und während in Naurod schon die Korken knallen, müssen sich 3 Mannschaften noch abmühen um auf den Relegationsplatz zu kommen!!!!  Viel Spaß dabei…………….

verdient Meister 

Was haben wir in den letzten Wochen gerechnet und diskutiert. Es ging um die Meisterschaft und eins wurde schnell klar, es musste ein Sieg her, um wirklich den Sack zu zu machen. Nun war der große Tag gekommen auf den wir so hin gefiebert hatten. Die Luft knisterte nur so vor Spannung. Hochheim, unser direkter Verfolger, gab genauso Gas beim warm machen wie wir und schon zeigte sich, dass dieses Match kein einfaches werden sollte.
Die Zuschauertribüne füllte sich schon langsam, da ahnte noch niemand, was später dort abgehen sollte.
Als ich meine Ansprache hielt, war klar, wir spielen unser Ding, egal was der Gegner macht, wir spielen nicht mit, wir zwingen ihnen unser Spiel auf.

Die Herren 1 vollendeten gegen Hochheim das, was sie im Lauf der der Saison vorbereitet hatten. Mit dem ausserordentlich spannenden 3:2 im Tiebreak gegen den unmittelbaren Verfolger Hochheim machten Sie vor einer grandiosen Kulisse in der Nauerder Kellerskopfhalle Ihr Meisterstück. Die letzten Spielzüge, den allerletzten Ball könnt Ihr hier noch einmal Revue passieren lassen.

Naurod vs. Hochheim 3:2 (Februar 2012)
Meister der Bezirksliga West und Aufsteiger in die Bezirksoberliga

T G  -   N a u r o d   -  H e r r e n 1

Die letzten Spielzüge und der Meisterball:

Bäääääääm….., Herren 1 kurz vor der Zielgeraden !!!

Was haben wir trainiert und was habe ich alles für Standpauken gehalten, damit die Rasselbande an diesem Tag endlich wieder gescheiten Volleyball spielt. Dieser Spieltag war nicht nur ein gewöhnlicher Heimspieltag, nein, es bestand auch die Chance, vier Spiele vor Ende, die Führungsposition weiter auszubauen. Dies war aber nur möglich, wenn wir aus diesen Spieltag als Sieger rausgehen und Hochheim verlieren sollte. Schwarz-Weiß-Wiesbaden und Goldener Grund waren unsere Gegner und da Schwarz-Weiß in den letzten Spielen für Überraschungen sorgte, war dies ein Gegner, den man nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte.

Winterschlaf

Endlich war die Winterpause vorbei und die Herren 1 durften wieder beweisen, was sie nicht verlernt hatten, nämlich das Siegen. Dazu ging es diesmal nach Schwalbach, wo uns die Eichwalder Jungs hoch motiviert ein Schnippchen schlagen wollten. Wir waren mal wieder etwas knapp besetzt, aber da unser Leistungsgefälle eigentlich gar nicht vorhanden ist, konnte man damit ganz gut leben. 

flach gespielt, hoch gewonnen.....

So, letzter Spieltag 2011 und das erste Auftaktspiel der Rückrunde. Da wir die Hinrunde ungeschlagen überstanden hatten und das natürlich nicht ausreicht, um sich zur Ruhe zu setzen, musste erneut ein Sieg her. Unsere Verfolger hatten sich am Samstag ein paar Schnitzer erlaubt und wir hatten nun mit einem erneueten Sieg die Möglichkeit unseren Vorsprung auf 6 Punkte auszubauen.

Herbstmeister 

Man was für ein Tag, die Herren 1 hatten heute großes vor, es ging darum den 1.Platz weiterhin zu verteidigen und dann stand da noch unser nun schon zur Tradition gewordener Herren 1 Abend auf dem Weihnachtsmarkt an. Auf beides freuten wir uns schon tierisch und da das ganze auch noch in unsere Naurodfeste passieren sollte, war auch eine gewisse Unterstützung Seitens uns gegenüber positiv eingestellter Zuschauer zu erwarten, die für Ihre aufgeopferte Zeit auch was sehen wollten. Klar, vorbei kommen lohnt sich immer, gut aussehen wird hier bei Herren 1 ganz groß geschrieben, egal wie es läuft.

 

to fast for you....

Mit sechs Mann ging es in den Taunus. Das Team vom Goldenen Grund war an der Reihe und wir hatten mit erheblichen Personenmangel zu kämpfen. Allerdings sind wir die TG Naurod und können damit umgehen. 

Mit genau sechs Mann inkl. Libero, Tim, der diesmal als Angreifer agierte, mussten wir gegen den Goldenen Grund antreten. Also, ich hätte ja einiges gewettet, aber was wir trotz Notbesetzung zauberten, war einfach legendär.

Tag der Entscheidung

Jetzt war es soweit. Wir, die Herren 1, hatten bis dato alle Spiele gewonnen, mussten uns aber den 1. Platz irgendwie mit Idstein und der Eintracht Wiesbaden teilen, da diese Mannschaften bis jetzt auch alle Spiele gewonnen hatten. Am Samstag gab es dann die erste Überraschung. Wiesbaden gab ein Spiel an Hochheim ab und nun lag es an uns, das gleiche Schicksal den Idsteinern zuzuführen.

Hochheim vs. Naurod 1:3 (Februar 2009)

   
© Turngemeinde 1890 Naurod e.V.