Volleyball Termine  

24.Feb @ 15:00 - 20:00
TV Idstein 2 - Herren 2 - TG Zeilsheim
24.Feb @ 18:30 - 20:00
DSW Darmstadt - Herren 1
24.Feb @ 20:00 - 22:00
Damen 1 - TV Waldgirmes 2 (HÖ 19 Uhr)
25.Feb @ 10:00 - 16:00
TG Zeilsheim - Damen 2 - Spvgg. Hochheim 2
03.Mär @ 14:00 - 19:00
HVV Auswahl - Herren 1
03.Mär @ 19:00 - 21:00
SSC Bad Vilbel 2 - Damen 1 (HÖ 18 Uhr)
   
Mehr Mühe als gedacht hatten die Damen von Oli Pelkner mit der HVV-Auswahl. Wurde das Hinspiel noch gegen ein indisponiertes Team mehr als deutlich gewonnen, so erwiesen sich die Youngster im Rückspiel nun als wahrlich harte Nuß.
Umso größer war die Freude, als am Ende ein mühsamer 3:1 Sieg zu feiern war.
 

Die Spieltage mit HVV Beteiligung umfassen immer 2 Spiele. Die erste Begegnung zwischen dem SSC Bad Vilbel und der HVV Auswahl war schon eine knappe Angelegenheit, die die Wetterauerinnen mit 3:2 für sich entscheiden konnten.

Den ersten Satz in dem zweiten Spiel begann die TGN in der Aufstellung Lu, Sarah, Marianne, Jessy, Vanessa, Anna und Caddy. Die HVV-Auswahl musste offensichtlich der kräftezehrenden ersten Begegnung noch Tribut zollen und kam gar nicht ins Spiel. Naurod löste die Aufgabe so souverän wie erhofft und sicherte sich den ersten Satz mit 25:13.

Im zweiten Durchgang startete Cini für Anna auf Außen. Der Spielverlauf war nun auf Augenhöhe, vor allem die Zuspielerin der Gegnerinnen beeindruckte mit präzisem Zuspiel und großem Einsatz. Nach einem leichten Vorsprung der TGN kippte nun das Spiel. Die gegnerische Abwehr stand erstaunlich sicher und die Annahmen kamen gut zur Zuspielerin die ihre hochgewachsenen Angreiferinnen gut in Szene zu setzen wusste. Bei einer Nauroder Führung von 14:13 kam nun eine gegnerische Aufschlagserie. Lange hohe Aufschläge über einen clever gestellten Sichtblock brachten die bis dahin sehr sichere Nauroder Annahme ins Schwimmen. Unsicherheit dann auch im Angriff und plötzlich bekam der HVV Oberwasser. Wenige Ballwechsel später war aus der Führung ein 14:22 Rückstand geworden. Man konnte sich zwar noch einmal herankämpfen, aber mit 22:25 ging dieser Satz verloren.

Im dritten Satz brachte Oli Zuspielerin Sara als Diagonalspielerin für Sarah. Das kräftezehrende Spiel forderte nun seinen Tribut. Dies funktionierte überwiegend sehr gut, Sara konnte einige Punkte in Angriff und Block beisteuern. Naurod besinnt sich auf die eigenen Kämpfereigenschaften, Lu legt die Hand unter den Ball zur 15:10 Führung. Die HVV-Auswahl verkürzt mit einem starken Angriff auf 16:22. Aber die Nauroderinnen können den Sack zu machen und den 3. Satz mit 25:17 nach Hause holen.

Auch im vierten Durchgang durfte man nicht nachlassen, die aufopferungsvoll kämpfenden HVV-Mädels verlangten Naurod diesmal wirklich alles ab.

Kein Ball wird verlorengegeben. „Wir kommen im Angriff nicht mehr durch“ moniert Oli in der Auszeit. Seine Damen sehen sich einem starken Block und der vielarmigen Abwehr gegenüber. Naurod liegt immer knapp in Führung und kann diese auch letztlich über die Zeit bringen. „Gut das wir heute gegen die HVV-Auswahl gespielt haben und nicht erst am Ende der Saison“ so kommentierte Oli das stetig steigenden Niveau der jungen Gegnerinnen.
 

TG Naurod: Vanessa Rudolph, Jessy Wolf, Cathrin Wolf, Anna Grimm, Sarah Kümml, Cinja Polenske, Marianne Falasch, Sara Hambach, Luisa Knab, Caro Gorges. Coach Oliver Pelkner, Katja Freund

HVV-Auswahl - TG Naurod
(13:25, 25:22, 17:25, 21:25)

   
© Turngemeinde 1890 Naurod e.V.